ComputerClub 2
Sitemap 
Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » CC2-Elektor-Projekte ab 2009 » 10/09 "ATM18 als Datenkrake" - Logikanalysator » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   10/09 "ATM18 als Datenkrake" - Logikanalysator
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
DetlevT DetlevT ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 18.08.2007
Beiträge: 3.463
Wohnort: Erfurt

DetlevT ist offline
10/09 "ATM18 als Datenkrake" - Logikanalysator Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo ATMega-Freunde,

dieses Mal wird der ATM18 wieder als Messgerät eingesetzt. Bis zu sechs Digitalsignale können gleichzeitig eingelesen, im AVR-RAM abgespeichert und dann natürlich auch auf dem PC angezeigt werden. Durch einen Trick sind dabei sowohl sehr schnell veränderliche Signale messbar als auch lange Messzeiten, wenn sich die Signale nur wenig ändern. Damit kann man den RAM-Speicher des ATMEGAs deutlich besser ausnutzen.

Viel Spaß am Gerät!

Gruß, DetlevT

Den Elektor-Artikel zum Projekt gibt es für Forumsmitglieder hier im Anhang zum Download . Die Quelltexte ebenfalls. Das Heft gibt es noch bis 21. Oktober im gut sortiertem Zeitschriftenhandel oder bei Elektor direkt.

Die Fernsehsendung #35, in der das Projekt vorgestellt wird, gibt es zum Download hier.

In diesem Thread soll alles diskutiert werden, was sich direkt auf dieses Projekt bezieht: Meinungen, Kommentare, Probleme beim Nachbau, alternative Quelltexte und weiterführende Ideen.

Für die Diskussion über andere Dinge, die mit dem ATM18 oder ganz allgemein mit den AVR-Controllern von Atmel zu tun haben, gibt es einen speziellen Bereich hier in diesem Forum.

Dateianhänge:
unknown Datenkrake.pdf (416,50 KB, 240 mal heruntergeladen)
zip Datenkrake.zip (110 KB, 167 mal heruntergeladen)
17.09.2009 22:32 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Thomas3143 Thomas3143 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 21.02.2009
Beiträge: 6
Wohnort: Rotenburg

Thomas3143 ist offline
ATM18 als Datenkrake" - Logikanalysator Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Bei mir läuft der Logikanalysator nicht !! Ich habe , um die Kommunikation über den USART zu testen , selber ein kleines Programm für den Atmega88 geschrieben mit dem Ergebnis , dass die Kommunikation nur mit einem Systemtakt von Maximal 8 Mhz klappt !! Bei 16 Mhz kommt auf dem PC nur Müll an.Der Atmega88 wird aber mit 16Mhz getaktet ...... Mit dem VB Programm habe ich auch Schwierigkeiten!! Nach dem Start kann ich es nicht mehr richtig beenden. (Betriebssystem Windows XP mit 2GB Ram )

Kann mir jemand weiterhelfen ?? Ich bin im Moment ratlos !!!

Vielen Dank !!

Ps. Auch in Fachbüchern finde ich zum Thema USART und UART nur Beispiele für 8 Mhz Systemtakt.

Gruß Thomas
04.10.2009 15:43 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Andreas_L Andreas_L ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 06.03.2008
Beiträge: 53

Andreas_L ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Thomas,

das Thema USART habe ich auch schon in anderen Beispielen ausprobiert. Ich kenne auch nur C (WinAVR/ AVR Studio nutze ich) ein bischen, und dort wird der Takt für den UART während des komplierens berechnet. Meistens jedenfalls. Man kann den natürlich auch ausrechnen und statisch für die gewünschte Baudrate einstellen. Artikel zum UART. Ich habe es gerade an einen Code für ADC Wandlung und senden an den Serial Port des PC ausprobiert, wenn da etwas nicht paßt kommen nur "wilde" Zeichen, es ist eben asynchron, kommt dafür aber auch mit drei Leitungen aus, TX, RX und GND. Thema Fuse: Es ist wichtig wie die Fuses eingestellt sind, Rudolph hat es gerade selbst zu spüren bekommen wie ich in der Sendung zum Datenkracke gesehen habe. Leider habe ich noch nicht gefunden wie die Fuses bei diesen Projekten eingestellt werden sollen. Wahrschein müßte ich BASCOM installieren um das zu sehen, tue ich aber nicht ;-) .


Denke bitte auch an Fuses Bit : CLOCK DIV 8

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Andreas_L: 10.10.2009 13:01.

10.10.2009 12:09 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
DetlevT DetlevT ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 18.08.2007
Beiträge: 3.463
Wohnort: Erfurt

Themenstarter Thema begonnen von DetlevT

DetlevT ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Thomas,

deine Frage war mir leider bis jetzt noch nicht aufgefallen.

Ich habe das Projekt selbst nicht nach gebaut, aber einmal einen Blick in den Quelltext riskiert. Die Wahl der Baudrate ist da tatsächlich problematisch.

Da bei einer solchen Verbindung kein Takt mit übertragen wird, dürfen die Baudraten beider Teilnehmer sich nicht um mehr als 2% unterscheiden. Damit man selbst im schlimmsten Fall auf der sicheren Seite ist, sollte jeder Teilnehmer für sich nicht mehr als 1% davon abweichen.

Ein Blick in das Datenblatt des ATMEGA88 zeigt, dass dies bei 115200bps mit einem 16MHz Quarz aber gar nicht möglich ist. Hier beträgt die Abweichung bereits 2,1%. Das kann noch klappen, muss aber nicht, je nachdem wie die Abweichung der Gegenseite ist.

Hier sollte man generell besser 76200bps als Wert nehmen, da beträgt die theoretische Abweichung nur 0.2%

Gruß, DetlevT
10.10.2009 13:49 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Thomas3143 Thomas3143 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 21.02.2009
Beiträge: 6
Wohnort: Rotenburg

Thomas3143 ist offline
ATM18 als Datenkrake" - Logikanalysator Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Andreas,

Der Hinweis auf Fuses Bit : CLOCK DIV 8 war super !!! Das war bei mir nämlich der ganze Fehler !! Nach dem ich das rausgenommen hatte , waren alle Probleme beseitigt !!!!!!!! Jetzt geht es alles sogar mit 115200bps !!!!

Die Fuses kannst du mit fast jedem Programm ändern , mit dem du den Hex File in den Controller ( Atmega88 ) übertragen kannst .Ich benutze zum Beispiel AVR Studio 4 dafür.Mit Bascom würde es auch gehen , Vorrausgesetzt du hast dafür die passende Hardware ( ISP Programmer ).

Vielen Dank für die Hilfe

Gruß Thomas
13.10.2009 15:28 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Thomas3143 Thomas3143 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 21.02.2009
Beiträge: 6
Wohnort: Rotenburg

Thomas3143 ist offline
ATM18 als Datenkrake" - Logikanalysator Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Detlev

Ich habe mir das Datenblatt auch noch mal angeguckt und bin zum gleichen Ergebnis gekommen !! Zum Glück geht es jetzt trotzdem !!!

Vielen Dank für deine Hilfe

Gruß Thomas
13.10.2009 15:50 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » CC2-Elektor-Projekte ab 2009 » 10/09 "ATM18 als Datenkrake" - Logikanalysator

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH