ComputerClub 2
Sitemap 
Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » CC2-Elektor-Projekte ab 2009 » 04/09 "Volle Kanne" - Kapazitäts- und Füllstandsmessung mit dem ATM18 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   04/09 "Volle Kanne" - Kapazitäts- und Füllstandsmessung mit dem ATM18
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
DetlevT DetlevT ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 18.08.2007
Beiträge: 3.463
Wohnort: Erfurt

Themenstarter Thema begonnen von DetlevT

DetlevT ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo AVRi99,

irgendwann stößt dieses Messprinzip halt an seine Grenzen. Wenn sich das Signal wenigstens monoton ändert, könnte man das System eventuell noch irgendwie kalibrieren. Dir sollte aber klar sein, dass viele Faktoren die Messung verfälschen könnten. Es könnte daher durchaus sinnvoll sein, auf andere Messprinzipien auszuweichen.

Gruß, DetlevT
27.07.2009 14:51 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
AVRi99 AVRi99 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 28

AVRi99 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo DetlevT,

vielen Dank für die Antwort.
Das Signal ändert sich sehr langsam, die Schaltung soll den Wasserstand im Behälter kontrollieren und auswerten. Nun ist es so, dass es auf der Höhe zw. 100-50mm passiert gar nichts (die max Höhe von 100mm wurde in der Software angepasst), und erst ab ca. 50mm reagiert die Anzeige...allerdings nicht linear.
Mir geht es bei der Messmethode nicht um eine sehr genaue Messung im mm Bereich zu erreichen, sondern mehr um einen linearen Verlauf der Anzeige. Deshalb dachte ich dass man dieses durch eine Änderung der Berechnung (Formel) erreichen könnte.
Im original Source wird diese Sub verwendet:
code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
Sub Calclevel
 'ensure that: Hmax>Hmin and Cmax>Cmin
 If Cap < Cmin Then Cap = Cmin
 K = Hmax - Hmin
 D = Cmax - Cmin
 If D = 0 Then D = 0.01   'avoid division by zero
 K = K / D
 D = -k
 D = D * Cmin
 Y = Cap * K
 Y = Y + D
 Yfix = Y
End Sub


Leider ist die Bascom-Source sehr mager kommentiert, somit schwer für Anfänger zu nachvollziehen was sich der Autor beim Aufsplitten der Formel gedacht hatte. Z.B. was passiert hier: D= -k ? Oder wie wurde die Berechnung der Kapazität in Einzelschritten umgesetzt? Das sind Fragen die ich eigentlich dem Autor selber stellen sollte. Nun wer von den drei Herren W.Rudolph, R. Pretzenbacher und B. Kainka ist für die Software verantwortlich gewesen?

Gruß,
AVRi99
28.07.2009 11:45 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
DetlevT DetlevT ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 18.08.2007
Beiträge: 3.463
Wohnort: Erfurt

Themenstarter Thema begonnen von DetlevT

DetlevT ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo AVRi99,

BASCOM hat ein ganz großes Manko, man kann damit keine Formeln direkt eingeben und berechnen lassen. Pro Zeile kann immer nur eine Operation ausgeführt werden. Das ist der Hauptgrund, warum ich persönlich diesen Compiler niemals freiwillig nutzen würde.

Die Formel, um die es geht, lautet ausgeschrieben:

Y = (Cap - Cmin) * (Hmax - Hmin) / (Cmax - Cmin)

berechnet wird dabei genau genommen

Y= Cap * (Hmax - Hmin) / (Cmax - Cmin) + Cmin * (- ((Hmax - Hmin) / (Cmax - Cmin)))

K und D dienen nur dazu, Zwischenwerte zu speichern. Bei BASCOM geht das halt nicht anders.

Wenn du aber von deinem Messgegenstand keine Signaländerung erhältst, kannst du aber ohnehin nichts berechnen.

Gruß, DetlevT
28.07.2009 12:23 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
alewe alewe ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 06.08.2007
Beiträge: 14

alewe ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

hi DetlevT
Hab hier deine Beiträge gelesen.
Da muss Ich Dir Respeckt zollen.
sehr bemerkents Wert.

alewe.
Leider kann Ich da nicht mit machen.
31.12.2009 14:05 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » CC2-Elektor-Projekte ab 2009 » 04/09 "Volle Kanne" - Kapazitäts- und Füllstandsmessung mit dem ATM18

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH