ComputerClub 2
Sitemap 
Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » ATM18/AVR Sonstiges » LCD über I2C Problem » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   LCD über I2C Problem
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
NE555 NE555 ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 10.01.2008
Beiträge: 297
Wohnort: Bielefeld

NE555 ist offline
LCD über I2C Problem Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Leute,

ich möchte ein LCD über I2C Bus an einen AT Mega 32 anschließen (BASCOM).
Dazu habe ich bei Pollin einen Bausatz nebst passender LCD erstanden.
Nur bekomme ich keine Anzeige hin.
Hardeware:
RN Control (mit Mega 32): http://www.rn-wissen.de/index.php/RN-Control
von Pollin:
http://www.pollin.de/shop/dt/NDU4OTgxOTk..._I2C_Modul.html
und
http://www.pollin.de/shop/dt/OTc1OTc4OTk...TC1602E_01.html

Wenn ich unten stehendes Programm Aufspiele bekomme ich zwei schwarze Balken angezeigt.
An den „Config I2cdelay = 15“ Zeiten habe alles zwischen 5 und 20 probiert.
Stelle ich im Programm eine andere Adresse ein oder klemme den I2C Bus ab, dann zeigt das Display nur einen schwarzen Balken an. Stimmt mit dem Code etwas nicht? Es ist mein erstes Projekt mit dem I2C Bus
Habe ein Beispiel aus dem Netz soweit reduziert wie es ging.

Ich weiss nicht wie ich jetzt weitermachen soll.

Grüße NE555

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
$lib "Lcd_i2c.lib"                                         'ersetzt die Standard LCD Library
$regfile = "m32def.dat"
$framesize = 32
$swstack = 32
$hwstack = 32
$crystal = 16000000                                         'Quarzfrequenz

 Const Pcf8574_lcd = &H40                             'I2C Adresse &H40
 Config I2cdelay = 15
 'delay von 5=20µs=50kHz,10=10µs=100kHz;5=5µs=200KHz
 Config Scl = Portc.0                                       'I2C SCL Pin
 Config Sda = Portc.1                                       'I2C SDA Pin

 Dim _lcd_e As Byte
 _lcd_e = 128                                               'LCD im 4-Bit Mode betreiben

Do
   Cls                                                      'loesche das LCD Display
  Locate 1 , 1
  Lcd "*Hallo Welt*"
  Locate 2 , 1
  Lcd "Test"
  Waitms 200
   Loop

25.07.2011 11:27 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Humfrey
Mitglied

Dabei seit: 03.01.2009
Beiträge: 2.529

Humfrey ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Bist Du Dir sicher, das der ATMega32 bereits mit 16 MHz läuft?

Im Auslieferungszustand sind die Fuses auf interner RC Oszi 1 MHz eingestellt, auch ist das JTAG-Interface aktiv, welches einige Pins an Port C belegt.
25.07.2011 14:26 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
NE555 NE555 ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 10.01.2008
Beiträge: 297
Wohnort: Bielefeld

Themenstarter Thema begonnen von NE555

NE555 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Humfrey,

eigentlich schon. Das RN Control wird funktionstüchtig geleifert. Wenn ich das mit Bascom richtig verstanden habe, dann setzt die obige Konfiguration die Fuse.
Außerdem habe ich mit der RN Control schon einen Sekundengenauen Timer programmiert. Da muß man bei dem Teiler ja von 16Mhz ausgehen.
Also, ja ich bin mir sicher :-)

Vielleicht ist die Darstellung der schwarzen Balken noch wichtig. Wird nur ein Balken angezeigt (ohne angeschlossenem Bus) ist der Kontrast sehr hoch.
Werden zwei schwarze Balken (mit angeschlossenem Bus) angezeigt, ist der Kontrast niedrig aber trotzdem deutlich zu sehen.

NE555

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von NE555: 25.07.2011 15:27.

25.07.2011 15:25 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
c2c c2c ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 10

c2c ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo!

Hab mir auch das Pollin Modul zulegt, und nach kurzem Test wieder in die
Ecke für die langen Winterabende gelegt.

Erstes Resumee:

Die Pinbelegung vom Pollinmodul ist anders als die von der Lib.
Also entweder in der Lib die Pinzuordnung tauschen(Assembler)
oder Hardwaremäßig umfrickeln.

MfG
c2c
25.07.2011 19:58 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
NE555 NE555 ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 10.01.2008
Beiträge: 297
Wohnort: Bielefeld

Themenstarter Thema begonnen von NE555

NE555 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Danke,

hatte ich auch schon etwas darüber gelesen. Ich dachte das bezöge sich nur auf die Spannungsversorgung, das die Datenleitungen auch nicht der "Norm" entsprechen habe ich wohl übersehen. Kann ich die Pin-Zuordnung auch in Basom machen (man kann ja auch Assembler Code einbinden)?
Gibts dafür Anleitungen?

Zu den Pollin Bausätzen allgemein:
Preislich sind die unschlagbar. Aber es gibt auch immer mal wieder Probleme.
z.B. hatte ich beim Bausatz ATMEL Addon-Board V1.0 Probleme beim setzen einer Reihe von Kondensatoren. Die hatte wohl seit der Entwicklung die Bauteile gewechselt und die Neuen waren dann zu breit um auf der Platine nebeneinander gesetzt zu werden. So mu0e ich jeden zweiten Kondensator auf die Unterseite löten. Das ist zwar kein Weltuntergang aber doch störend. Bei dem Preis des Bausatzes habe ich darüber hinweg gesehen.
Bei so einer Sache wie dem I2C LCD Adapter, erwarte ich allerdings schon einen Hinweis auf die nicht übliche PIN-Belegung. Der Vollständigkeit halber hätte im Download-Bereich auch eine angepasste LIB gehört. Schließlich ist das ein Bausatz der sich nicht gerade an Profis verkauft. Da sollte man die Kunden nicht gegen die Wand laufen lassen.

Grüße NE555
26.07.2011 07:59 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
vistauser vistauser ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 18.04.2008
Beiträge: 73
Wohnort: 82110 Germering

vistauser ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo NE555,
da ich auch Pollin HW besitze habe ich das mit der I2C-Ansteuerung mal ausprobiert:
ein Board mit einem Mega8, das Add-On AVR-NET-IO (da ist der PCF8574
drauf) und dann das 20x2 LCD verbunden und es flutscht.


Tricky ist auf jeden Fall, daß der Poweranschluß beim 20x2 und beim 20x4 LCD
genau umgekehrt ist. Sieht man aber im Datasheet von Pollin.

Viel Erfolg
vistauser

Hier das verwendete Programm:
$regfile = "m8def.dat"
$framesize = 32
$swstack = 32
$hwstack = 32

$crystal = 16000000

$lib "Lcd_i2c.lib"

Config I2cdelay = 1

Const Pcf8574_lcd = &H40

Config Scl = Portd.6
Config Sda = Portd.7
Dim _lcd_e As Byte
_lcd_e = 64


Config Lcd = 20 * 2


Cls

Cursor On Blink
Wait 3
Shiftcursor Right
Shiftcursor Right
Shiftcursor Right
Wait 2
Cls
Locate 1 , 1
Lcd "Hello world."
Wait 3



Locate 2 , 1
Lcd "es geht "
Lcd "wunnebar"

End
27.07.2011 20:43 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
NE555 NE555 ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 10.01.2008
Beiträge: 297
Wohnort: Bielefeld

Themenstarter Thema begonnen von NE555

NE555 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hey, es funktioniert.
Supi Supi Supi !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Es lag an der Einstellung der Bit-Verarbeitung

_lcd_e = 128
mit
_lcd_e = 64
funzt mein Beispiel auch.

Herzlichen Dank Vistauser ebueb

auf zu neuen Ufern (Mauern vor die ich laufen kann) großes Grinsen

Grüße NE555

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von NE555: 28.07.2011 10:36.

28.07.2011 10:34 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » ATM18/AVR Sonstiges » LCD über I2C Problem

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH