ComputerClub 2
Sitemap 
Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » Kommentare zum CC²-Blog » Facebook, oh Facebook (04.02.2012, Wolfgang Back) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   Facebook, oh Facebook (04.02.2012, Wolfgang Back)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
CC2-Blog
Team

images/avatars/avatar-442.gif

Dabei seit: 22.11.2008
Beiträge: 501

CC2-Blog ist offline
Facebook, oh Facebook (04.02.2012, Wolfgang Back) Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Dieser Beitrag wurde automatisch angelegt. Sie können Ihre Kommentare zum zugehörigen Blogeintrag als Antwort hier hinterlegen.

Sie finden den Blogeintrag im Original unter folgendem Link: Facebook, oh Facebook (04.02.2012, Wolfgang Back)
04.02.2012 21:37 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Lutz G
Mitglied

Dabei seit: 01.11.2007
Beiträge: 803
Wohnort: Hamburg

Lutz G ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

WB schrieb:

"Man könnte schnell das Social Net mit Hartz IV verwechseln"

Könnte man, wenn Hartz IV tatsächlich sowas wäre wie ein soziales Netz, und nicht eher ein Repressionsinstrument...

WB:

"Ein Professor aus der Schweiz erklärte mir, wie toll die Nutzung von Facebook eingesetzt werden kann, wenn es um Geschenke zur Hochzeit eines Paares geht. Dass nicht 5 Eierkocher gleichzeitig auf dem Gabentisch liegen, kann man per Facebook vermeiden."

OMG - wie habe ich es nur so lange ohne Facebook ausgehalten... ;->

Stichwort "mit anderen Nutzern kommunizieren können": Tja das ging schon daamals (TM) im Multiuser (!) Chat in der MAG-Mailbox (C64 (!) based) Augenzwinkern

Lutz
05.02.2012 11:42 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Peter Wackel
Mitglied

Dabei seit: 30.12.2007
Beiträge: 152

Peter Wackel ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Lutz G
Tja das ging schon daamals (TM) im Multiuser (!) Chat in der MAG-Mailbox (C64 (!) based) Augenzwinkern


Oder mit Telefon oder Brief. Das Argument ist hinfällig.

Tatsache ist, dass heute ein Großteil der Kommunikation bei Jugendlichen über Facebook läuft. eMails etc. waren Gestern.

Das Herr Back nicht viel mit Facebook anfangen kann ist verständlich, doch wenn er nochmal 25 wäre und ein Großteil seine Freunde Facebook benutzen würden, würde es im auch schwer fallen dort nicht aktiv zu sein.
Er kann natürlich immer nur aus seiner Sicht die Lage darstellen, doch ich sehe es mit Belustigung wie viele ältere heute Facebook verteufeln.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Peter Wackel: 05.02.2012 14:03.

05.02.2012 14:02 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Lutz G
Mitglied

Dabei seit: 01.11.2007
Beiträge: 803
Wohnort: Hamburg

Lutz G ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ich verteufle es nicht - mir fällt nur zum Henker kein einziger Grund für mich ein, warum ich mich da unbedingt anmelden sollte.

In der Popkultur spielt Facebook schon eine große Rolle - z.B. in einer Folge der amüsanten Sitcom "Big Bang Theory", die ich mir eben reinzog. Da ist der dort abrufbare "Status" punkto Beziehung wohl sehr wichtig. Habe ich auch schon im Bekanntenkreis mitbekommen - ich finde es amüsant. Früher wurde getratscht - heute gibt es Facebook (und es wird getratscht) *g*


Lutz

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lutz G: 05.02.2012 14:27.

05.02.2012 14:26 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
soft-intelli soft-intelli ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-477.jpg

Dabei seit: 22.01.2009
Beiträge: 650

soft-intelli ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original Peter Wackel:
Das Herr Back nicht viel mit Facebook anfangen kann ist verständlich, doch wenn er nochmal 25 wäre und ein Großteil seine Freunde Facebook benutzen würden, würde es im auch schwer fallen dort nicht aktiv zu sein. Er kann natürlich immer nur aus seiner Sicht die Lage darstellen, doch ich sehe es mit Belustigung wie viele ältere heute Facebook verteufeln.


Die "heutige Jugend" hat soviel mehr Möglichkeiten der Kommunikation und Darstellung eigener Interessen und beschränkt sich doch aufs "Fressenbuch". Aus Bequemlichkeit oder Unkenntnis ? Eine wahre Weiterentwicklung gegenüber vorherigen Generationen kann ich da nicht sehen.

Schade.

soft-intelli
05.02.2012 15:33 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Peter Wackel
Mitglied

Dabei seit: 30.12.2007
Beiträge: 152

Peter Wackel ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Lutz G
Mir fällt nur zum Henker kein einziger Grund für mich ein, warum ich mich da unbedingt anmelden sollte.


Es ist natürlich richtig, dass man sich nicht um Facebookwillen da anmelden sollte. Wenn jedoch der Bekanntenkreis die Fotos vom letzten Wochenende dort hochläd oder die neusten Clips aus dem Web dort zeigt, dann ist das sicherlich etwas anders.
In meiner Schulzeit wurde ICQ Nachmittags angemacht und dort wurde sich über die Hausaufgaben unterhalten oder Dateien getauscht. Heute ist das eben Facebook.

Zitat:

Die "heutige Jugend" hat soviel mehr Möglichkeiten der Kommunikation und Darstellung eigener Interessen und beschränkt sich doch aufs "Fressenbuch". Aus Bequemlichkeit oder Unkenntnis ? Eine wahre Weiterentwicklung gegenüber vorherigen Generationen kann ich da nicht sehen.


Aus technischer Sicht ist die Weiterentwicklung sicherlich nicht groß. Mir würde nichts einfallen was technisch nicht auch schon vor 10 Jahren möglich gewesen wäre. Nur was die Einfachheit der Benutzung und die Bündelung an Möglichkeiten angeht ist Facebook nunmal schwer zu überbieten.
05.02.2012 16:14 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Der Beobachter Der Beobachter ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 07.11.2010
Beiträge: 483
Wohnort: Emmendingen

Der Beobachter ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Peter Wackel
[...] Wenn jedoch der Bekanntenkreis die Fotos vom letzten Wochenende dort hochläd [...] dann ist das sicherlich etwas anders.


Das wäre z.B. ein Grund, wobei es da natürlich auch noch Alternativen, wie z.B. Picasa Webalbum gibt.

Andere Grund: Alte Freunde wieder finden, die man aus den Augen verloren hat.
05.02.2012 18:00 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Corecracker Corecracker ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 28.07.2008
Beiträge: 333

Corecracker ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Die Zeiten ändern sich und was heute Facebook ist, war "uns damals" die Mailbox. Man sollte immer neugierig bleiben bis ins hohe Alter und sich neuem nicht verschließen. Außerdem sollte man weder etwas unreflektiert über den Klee loben, noch überflüssig kritisch sein. Soll heißen nichts nutzen, ohne darüber nachzudenken, trotzdem aber nicht hinter allem den Teufel zu vermuten, wenn dort keiner ist.

Ich persönlich habe mich letztes Jahr bei Facebook angemeldet, um mir selber ein Bild davon zu machen. Ich bräuchte Facebook nicht, obwohl es für manche Sachen ganz sinnvoll sein kann.
05.02.2012 19:06 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Brutto Brutto ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-682.jpg

Dabei seit: 05.03.2010
Beiträge: 150
Wohnort: Berlin

Brutto ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Facebook ist nun mal die neue Art der Kommunikation.
Ich habe dadurch speziell Kontakte zu Leuten, die mir im "Kalten Krieg" seit Jahrzehnten verschlossen blieben.
Beispiel: Ein Instrumentenbauer aus Novosibirsk, nicht gerade um die Ecke schreibt mir regelmässig und umgekehrt. Finde ich klasse, hätte selbst mit Email Kontakt nicht so funktioniert.
Man sollte erwachen genug sein, um sich seiner geposteten Inhalte bewusst sein, dann klappt das auch prima.
Wenn sich kleine Mädchen partout nakkisch machen und sich hinterher beschweren, dass die ganze Welt ihre Photos sieht, ist das halt ihr Problem und interessiert mich nicht.
05.02.2012 19:18 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Fulvius
Mitglied

Dabei seit: 26.07.2009
Beiträge: 329

Fulvius ist offline
ich kann diese Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ablehnung Facebook gegenüber gut verstehen. Zum Glück konnte ich es bis jetzt noch von mir fernhalten, wobei die Tendenz eine Zeit lang immer weiter ging. Z.B. kann man auf einigen Seiten nur noch kommentieren, wenn man dort angemeldet ist.

Außer im Falle, wie ihn z.B. "Brutto" schildert, halte ich Facebook für nicht unbedingt nötig. Die Idee ist gut, die Realität offensichtlich weniger gut.

So nutzen z.B. Behörden inzwischen FB zum Abgleich mit Raserfotos, Chefs kündigen ihren Mitarbeitern wegen Einträgen bei Facebook (Urlaubsinfos während Krankheit :-)...

Darauf verzichte ich nur zu gern.

Insbesondere die jüngere Generation hat da leider zu oft eine naive Vorstellung von dieser Plattform.

Wie man zu FB steht, ist aber wohl auch eine Charakterfrage. Z.B. ist es mir eher fremd, mein Leben anderen zur Show zu stellen. Dazu fehlt mir einfach das Bedürfnis. Wenn Onlineauftritt, dann geht das in meinen Augen gut mit eigener Homepage, denn da hat man selbst die Verfügungsgewalt.
05.02.2012 20:07 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Humfrey
Mitglied

Dabei seit: 03.01.2009
Beiträge: 2.586

Humfrey ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Brutto
Facebook ist nun mal die neue Art der Kommunikation.
Ich habe dadurch speziell Kontakte zu Leuten, die mir im "Kalten Krieg" seit Jahrzehnten verschlossen blieben.
Beispiel: Ein Instrumentenbauer aus Novosibirsk, nicht gerade um die Ecke schreibt mir regelmässig und umgekehrt. Finde ich klasse, hätte selbst mit Email Kontakt nicht so funktioniert.


Das mußt Du mir bitte genauer erklären.

Weshalb würde ein vergleichbarer Kontakt via eMail nicht funktionieren?

Zitat:

Man sollte erwachen genug sein, um sich seiner geposteten Inhalte bewusst sein, dann klappt das auch prima.


Eben.

Ich will nicht, das andere Firmen all meine Kommunikation auf ewig speichern, und man mir in 20 Jahren vorwirft, das ich doch in 2012 regelmäßig Kontakt zu einem Instrumentenbauer in Novosibirsk hatte, und ich jetzt doch bitte mit auf die Wache kommen solle, zwecks "Klärung eines Sachverhalts".

Das Problem was ich mit Facebook habe: Ich will selbst bestimmen, wie lange meine Daten zugänglich sind. Bei Facebook weiß ich nur eines: Du darfst festlegen, wer die Daten im Moment sehen kann - gelöscht wird nichts.

Wenn morgen Facebook auf die Idee kommt "ach, eigentlich wäre es doch schön, wenn jeder alles über jeden sehen könnte" dann machen die das, Hauptsache, die Werbekunden sind zufrieden.
05.02.2012 20:42 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Lutz G
Mitglied

Dabei seit: 01.11.2007
Beiträge: 803
Wohnort: Hamburg

Lutz G ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Corecracker
Die Zeiten ändern sich und was heute Facebook ist, war "uns damals" die Mailbox. Man sollte immer neugierig bleiben bis ins hohe Alter und sich neuem nicht verschließen.


Die Mailbox war (zumindest in den Anfängen) eher ein Freakmedium - Facebook ist so mainstreamig, mainstreamiger geht es nicht mehr. Hat natürlich auch Vorteile, wenn man möglichst viele Leute erreichen möchte. Nur sind die, die mich interessieren (bis jetzt?) dort eher nicht zu finden...

Lutz
05.02.2012 20:44 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Fulvius
Mitglied

Dabei seit: 26.07.2009
Beiträge: 329

Fulvius ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Humfrey
Ich will nicht, das andere Firmen all meine Kommunikation auf ewig speichern, und man mir in 20 Jahren vorwirft, das ich doch in 2012 regelmäßig Kontakt zu einem Instrumentenbauer in Novosibirsk hatte, und ich jetzt doch bitte mit auf die Wache kommen solle, zwecks "Klärung eines Sachverhalts".



Eben, genau DAS ist der Punkt, der meistens unterschätzt wird. Beispiel: jemand interessiert sich für "die Linke". Nun surft er da bei FB rum und hat dort Freunde.

So einem Menschen könnte es passieren, dass er im öffentlichen Dienst keinen Job mehr bekommt.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...ern-extremismus

So sieht die Realität bereits im Jahr 2012 aus!

Man sollte also sehr, SEHR vorsichtig sein, mit der Preisgabe seiner Daten.
05.02.2012 20:52 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Brutto Brutto ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-682.jpg

Dabei seit: 05.03.2010
Beiträge: 150
Wohnort: Berlin

Brutto ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

@Humfrey,
nun, erst einmal wäre der Kontakt gar nicht erst hergestellt worden, würde man nicht über Freunde von Freunden bei Facebook eine Kontaktmöglichkeit erhalten haben. Russland ist groß und nach Namen, Adressen, etc. zu suchen, macht auch heute noch Schwierigkeiten.
Die relevanten "geheimen" Dinge kommunizieren wir natürlich schon per normaler Email, aber kurzes Hallo, in Anbetracht der Zeitverschiebung im Chat ist schon klasse.

Und das Daten gespeichert werden, die man in irgendeiner Form mal im Internet preis gegeben hat, ist nun nicht das Prä von Facebook.
Mittlerweile hat jede krüpplige Suchmaschine die Fähigkeit, auch noch sonst so nichtige Daten, incl. Photos einfach und unkompliziert für jedermann abzurufen.
Ich möchte allerdings nicht wissen, welche Möglichkeiten da "Institutionen" haben, die "richtige" Rechner am Start haben.

Gerade Foren Software ist dazu geradezu ein Fundus an Daten. Gespeichert wird, wo auch immer, einfach alles.
Ich z.B. bekomme heute noch Anfragen auf ein Postiing im Gulli:Board (damals noch der Inbegriff des Undergrounds) von 2000, wo ich mal geschrieben habe, das ich Dupont Feuerzeuge repariere.
OK, soll mir recht sein, ich habe nichts zu verbergen und in meinem Alter ist es mir auch egal. Ich bin schließlich aus dem gröbsten raus und muss mir keinerlei Sorgen um meine Zukunft machen.

Für junge Leute, die Leben noch vor sich haben, können sich allerdings unbedachte Äußerungen im Internet schon negativ ausdrücken.

Tja, die Konsequenz aus allem wäre, wenn man sich wirklich auf der sicheren Seite fühlen will, den Rechner ausschalten und wieder Briefe zu schreiben.
Obwohl, ich erinnere mich an ein Land, gleich nebenan, dass das auch nicht so genau mit dem Briefgeheimnis nahm!
05.02.2012 22:47 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
alpha
Mitglied

images/avatars/avatar-745.png

Dabei seit: 10.01.2009
Beiträge: 2.246

alpha ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Es gibt eine interessante Entwicklung bei sozialen Netzwerken. Ich wurde durch eine CCC-Freundin auf Diaspora aufmerksam gemacht. Zu erreichen unter https://wk3.org

es soll so eine art großes Grinsen Anti-Facebook sein. Man kann alles selbst einstellen und vorgeben, was und was nicht veröffentlicht werden darf. Was jedoch witzig ist "Ein Spender war nach eigenen Angaben der Gründer und Firmenchef von Facebook, Mark Zuckerberg, der Diaspora eine „coole Idee“ nannte". So zu lesen bei http://de.wikipedia.org/wiki/Diaspora_%28Software%29

Man muss also nicht nur auf Facebook sein.

Alte soziale Netzwerke waren private Foren mit Communityfunktionen. Meist wenige Nutzer, unter 1000 und oft Thematisch oder Regional begrenzt.


SG, Alpha ebueb
06.02.2012 00:18 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Mart Mart ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-315.jpg

Dabei seit: 06.04.2007
Beiträge: 748
Wohnort: Dönerstadt (Köln)

Mart ist online
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ich finde Facebook immer unheimlicher.
Vor einiger Zeit habe ich mir dort unter komplett falschem Namen und mit einem Stofftier-Foto als Konterfei ein Konto erstellt, mit Hilfe einer Einweg-eMail-Adresse, die ich danach nie wieder genutzt habe.
Über dieses Konto bin ich ausschließlich mit meiner Schwägerin in Kontakt, keine weiteren Verlinkungen, etc.

Vor zwei Wochen habe ich in einem Online-Store Zubehör für meine elektrische Zigarette bestellt. Dabei habe ich nicht wissentlich auf irgendetwas geklickt, was mit Facebook zu tun hat. Ich nutze Ubuntu und Firefox, Cookies erlaube ich genau 5 Internetseiten abzulegen, weder Facebook, noch dieser Online-Store gehören dazu.

Trotzdem wird mir nun auf Facebook oben rechts genau dieser Store angezeigt, als "Leute, die Du vielleicht kennst..."

Seit diesem Moment ist es mir klar geworden...EGAL, was wir machen oder nicht... ALLES wird überwacht/gespeichert/in irgendeiner Form in Zusammenhang gebracht und ausgewertet, ob wir das wollen, oder nicht, und auch absolut unabhängig davon, WIE sehr wir uns zu schützen versuchen oder online gehen... es GIBT keinen Schutz.
Sobald das Netzwerk-Kabel eingesteckt ist, wird das Profil zum gläsernen Kunden/menschen erstellt und ständig ausgebaut, ohne, daß man irgendwas dagegen machen kann - außer das Netzwerkkabel wieder abzuziehen - wobei bisherig gesammeltes natürlich unwiederruflich erhalten bleibt.
Man KANN wohl nix dagegen machen... leider.. unglücklich

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Mart: 06.02.2012 03:49.

06.02.2012 03:47 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Corecracker Corecracker ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 28.07.2008
Beiträge: 333

Corecracker ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Einen Schutz gegen sowas gibt es schon, aber dazu muß man die Hintergründe kennen und wissen, wie das alles funktioniert und zusammenhängt - und wer weiß das schon alles, wo zu dem noch soz. täglich neue Sauereien entdeckt werden. böse

Wegen solcherlei Sachen kann man auch gut verstehen, daß etliche Java (-script) und Konsorten komplett abgeschaltet haben. Als Programmierer könnte man viele Sachen teilweise sehr elegant lösen. So muß man immer damit rechnen, daß JS deaktiviert ist und deswegen das eine oder andere so nicht geht. Teufel
06.02.2012 19:17 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
d.-debilo d.-debilo ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-848.jpg

Dabei seit: 10.04.2010
Beiträge: 1.167
Wohnort: Haiger Flammersbach

d.-debilo ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Mart
Ich finde Facebook immer unheimlicher.
...
Seit diesem Moment ist es mir klar geworden...EGAL, was wir machen oder nicht... ALLES wird überwacht/gespeichert/in irgendeiner Form in Zusammenhang gebracht und ausgewertet, ob wir das wollen, oder nicht, und auch absolut unabhängig davon, WIE sehr wir uns zu schützen versuchen oder online gehen... es GIBT keinen Schutz.


NEIIIIIIIIIIIIIIN!!!! Alles bloß blöde Verschwörungstheorie und so nen Quatsch und sowieso alles nur Blödsinn. Was sollen die schon mit den paar Verknüpfungen und Daten schon gar von Privatleuten wollen? Die wollen doch nur ein bißchen Geld verdienen. Und wer sich nix zu schulden kommen läßt... na Ihr wißt schon- richtig! Der hat auch gaaanz sicher nix zu befürchten.

Mit vertrauensvollsten GrüßenBaby

d.-debilo
06.02.2012 20:48 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Monk Monk ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-529.gif

Dabei seit: 07.03.2008
Beiträge: 367
Wohnort: Ahaus

Monk ist offline Fügen Sie Monk in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Monk anzeigen
RE: Facebook, oh Facebook (04.02.2012, Wolfgang Back) Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Wir haben unsan die Bezeichnung "Fratze-Book" gewöhnt ;-)

Was ich bei Fratzebook gut finde, sind die Einstell-Möglichkeiten. So kann man (für Herrn Back zB) die Email-Benachrichtigung sehr genau einstellen.

Was ich nicht gut finde, sind die Hartnäckigkeit und der Datenschutz. Es gibt kein anderes soziales Netzwerk, was so hartnäckig versucht, zu wissen, an welchem Rechner wer wann was macht und welche Werbung man ihm schicken muss.

Allgemein gesagt sollte man sich genau überlegen, ob man das braucht. Und wenn ja, dann wirklich genau überlegen, was man tut!

Soziale Grüße
Monk
07.02.2012 01:11 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Mart Mart ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-315.jpg

Dabei seit: 06.04.2007
Beiträge: 748
Wohnort: Dönerstadt (Köln)

Mart ist online
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Was ich an Facebook gut finde, ist, daß ich nun weiß, das all der Kram.. Cookies abstellen... Verlauf löschen... Linux statt Windows verwenden, Firefox statt IE nutzen, eigentlich Quatsch ist, wie mir nun leider bewiesen wurde. Es GIBT keinen Schutz, bzw. er ist trügerisch und wiegt einen in einer falschen Sicherheit. Ob man nun 'ne Linux-Distri mit Firefox und ausgeschalteten Cookies nutzt, oder Win7 mit IE und eingeschalteten Cookies... das Ergebnis ist offenbar dasselbe.. Facebook weiß trotzdem ALLES, woher auch immer... leider.. unglücklich
Ich werde von nun an einfach doppelt und dreifach Acht geben, was ich wie wo eingebe, und vorallem, wonach ich SUCHE... und das möglichst weit einschränken.
Offenbar ist wohl echt soweit, daß man sich sehr bewußt sein muß, daß ALLES, was man im Netz tut, JEDER Tastendruck mit der eigenen Person in Verbindung gebracht und durch dritte ausgewertet wird. DAS ist das Internet.. leider. :-(
Das mußte ich leider lernen in den letzten Wochen. Und ich merke zunehmend, wie mir der "Spaß" bei jedem Klick vergeht... ob das Sinn macht, bzw. ob es überhaupt noch irgendeine Art des "Entkommens" gibt, sei mal dahingestellt. Ich find's jedenfalls nicht gut..

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Mart: 07.02.2012 05:12.

07.02.2012 05:09 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Humfrey
Mitglied

Dabei seit: 03.01.2009
Beiträge: 2.586

Humfrey ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Lieber Mart,

lies Dir einfach nochmal die Antwort von Corecracker durch.

Er hat eigentlich recht gut beschrieben, woran es (aus technischer Sicht) liegt, das Du Dich so "verfolgt" vorkommst.


Die Nicht-Tracken-Ticks von vor 10 Jahren sind nunmal nicht mehr aktuell...
07.02.2012 14:05 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Der Beobachter Der Beobachter ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 07.11.2010
Beiträge: 483
Wohnort: Emmendingen

Der Beobachter ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Wo ist eigentlich der Facebook-Gefällt-mir-Button hier auf der CC2-Seite?
Ich suche jetzt schon ne Stunde danach ... ;-)
07.02.2012 20:09 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
d.-debilo d.-debilo ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-848.jpg

Dabei seit: 10.04.2010
Beiträge: 1.167
Wohnort: Haiger Flammersbach

d.-debilo ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Humfrey
Die Nicht-Tracken-Ticks von vor 10 Jahren sind nunmal nicht mehr aktuell...


Ja, das wär doch mal ein tolles Ding, wenn die hier anwesenden Profis und Programmierer helfen würden, die jeweils aktuellsten Tracking- und sonstigen Tricks aufzuzeigen, und uns mehr oder weniger "Unbedarften" helfen würden, diese Schnüffeleien zu verhindern. Vielleicht gibt es ja sogar gerade für die aktuellen Browser noch andere (z.B. aus Europa stammende Software, die gegen Tracker und sonstwas in der Art schützen kann. (ähnlich AdBlock Plus oder Ghostery). Natürlich keine Betriebsgeheimnisse aus dem Job - ist ja klar, aber so ein kleiner Hinweis auf neu auftauchende Dinger wäre schon nett.
07.02.2012 23:36 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Bit Bit ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-195.png

Dabei seit: 15.08.2007
Beiträge: 13

Bit ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Mart,

der reine Wechsel auf Linux und Firefox hilft Dir da leider nicht weiter. Selbst das deaktivieren der normalen Cookies bringt da nicht viel.

Ich verwende auf meinen Rechnern unterschiedliche Betriebssysteme, allerdings meistens Firefox.
Diesen habe ich mit Adblock Plus (ausblenden der nervigen Werbung), NoScript (blockt Scripte) und Better Privacy (kontrolliert und entfernt SuperCookies) erweitert sowie eine restriktive Cookie Policy. Weiterhin wechsele ich noch die Browser und Betriebssystemkennung die der Browser den Webseiten meldet da man anhand von solchen Daten unter Einbezeihung von installierten AddOns und Bildschirmauflösung etc. auch wiedererkannt werden kann.

War vor ein paar Jahren noch die Frage ob man paranoid ist oder nicht lautet die Frage heute : Ist man paranoid genug ?
11.02.2012 11:11 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
d.-debilo d.-debilo ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-848.jpg

Dabei seit: 10.04.2010
Beiträge: 1.167
Wohnort: Haiger Flammersbach

d.-debilo ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Bit
Better Privacy (kontrolliert und entfernt SuperCookies) erweitert sowie eine restriktive Cookie Policy. Weiterhin wechsele ich noch die Browser und Betriebssystemkennung die der Browser den Webseiten meldet da man anhand von solchen Daten unter Einbezeihung von installierten AddOns und Bildschirmauflösung etc. auch wiedererkannt werden kann.

War vor ein paar Jahren noch die Frage ob man paranoid ist oder nicht lautet die Frage heute : Ist man paranoid genug ?


Frage: Wechselst Du immer wieder, oder bleibt dann die "fremde" Einstellung bei der Browserkennung?

Danke für die Hinweise. Insbesondere "Better Privacy" kannte ich noch nicht und der Hinweis auf die Wiedererkennung durch Browsermeldungen kannte ich auch noch nicht - man denkt noch viel zu wenig darüber nach.

Nein, paranoid sind wir sicher nicht, wir waren viel zu gutgläubig, googlehörig und unwissend in den vergangenen Jahren.

Dem CC2 verdanke ich zumindest, dass meine Wahrnehmung für solche Dinge geschäft worden ist. Eine der vielen Wichtigen Sachen, die hier passieren!

Auch an dieser Stelle wieder Mal:
Danke an die Macher und die Forumsteilnehmer.
11.02.2012 13:11 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Bit Bit ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-195.png

Dabei seit: 15.08.2007
Beiträge: 13

Bit ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von d.-debilo
Frage: Wechselst Du immer wieder, oder bleibt dann die "fremde" Einstellung bei der Browserkennung?


Alle paar Tage kommt da mal was neues rein großes Grinsen
11.02.2012 13:33 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
d.-debilo d.-debilo ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-848.jpg

Dabei seit: 10.04.2010
Beiträge: 1.167
Wohnort: Haiger Flammersbach

d.-debilo ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Bit
Alle paar Tage ... mal was neues...


Danke ebueb

Hab mal (natürlich ungeschützt) gegockelt und das kam dabei heraus:

http://www.anonym-surfen.de/

Das ist zwar auch Bezahlsoftware, aber das kann sich vielleicht auszahlen (nein, ich will für die keine Werbung machen, das machten die Kuchensetzer und Schnüffler schon selbst...). Bei deren Anonymitätscheck jedenfalls sind mir die Augen übergegangen...
11.02.2012 13:37 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Bit Bit ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-195.png

Dabei seit: 15.08.2007
Beiträge: 13

Bit ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Das entspricht in groben Zügen TOR (Nutzung von mehreren Proxies). Du kannst ja mal die Suchmaschine deines geringsten Mißtrauens bemühen Augenzwinkern
11.02.2012 21:32 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » Kommentare zum CC²-Blog » Facebook, oh Facebook (04.02.2012, Wolfgang Back)

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH