ComputerClub 2
Sitemap 
Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » Computer & Co. » Festplatten Clonen aber wie ? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   Festplatten Clonen aber wie ?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lich Lich ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 23.12.2007
Beiträge: 100
Wohnort: Amberg i.d.Oberpfalz

Lich ist offline
Festplatten Clonen aber wie ? Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Forenmitglieder,

ich möchte eine 1 zu 1 Kopie meiner Festplatte erstellen.
Wie gehe ich da am besten vor ?
Ich möchte die geklonte Festplatte gegen die vorhandene ersetzen.
Geht das ? Motzt WindowsXP nicht da ander HD-Seriennummer.
Ist das erlaubt ? Soll so eine art Sicherung für mich sein.
.....
Ich hab mal versucht ein HDBackup zu machen.
Neue Festplatte gekauft mit der alten ein Backup gemacht
neue Platte eingebaut. Backup versucht zurückzuspielen/aufzuspielen
immer ohne Erfolg.

Jürgen
13.06.2008 22:02 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Nobbi Nobbi ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 24.07.2007
Beiträge: 3.948
Wohnort: Paderborn (NRW)

Nobbi ist offline
Festplatte klonen Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Jürgen,

ein bischen Euronen übrig? (49,95 €)
Wird vielfach erwähnt.
Soll sein Geld wert sein.
Acronis True Image 11 Home
13.06.2008 22:06 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
jan.gagel jan.gagel ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 29.03.2007
Beiträge: 193
Wohnort: Oberfranken

jan.gagel ist offline Fügen Sie jan.gagel in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo,

prinzipiell ist Acronis eine sehr gute Wahl, da es sehr einfach zu bedienen ist. Ich als Systemadministrator verwende Acronis schon öfter um Images zu erstellen, oder Festplatten zu clonen. Aber für eine einmalige Aktion ist die Ausgabe von 50 Euro vielleicht zu viel. Da könnte man (Kenntnisse vorausgesetzt) auch ein Knoppix verwenden. Da müßte man sich zuerst erkundigen, welche Festplatte die Quell-Platte und welche die Ziel-Platte ist. Dann könnte man mittels "dd" einfach Bit-weise kopieren. So bekommt man wirklich eine "1 zu 1"-Kopie. Ist die Zielplatte größer, bleibt freier Speicherplatz am Ende der Platte übrig.

z. B. hängt die Quell-Platte am ersten IDE-Port als Master und die Zielplatte ist am gleichen Port Slave, heißt der Befehl ungefähr so:

dd if=/dev/hda of=/dev/hdb

if bedeutet input-file
of bedeutet output-file
hda ist primär Master
hdb ist primär Slave

SATA-Platten könnten evtl. als SCSI-Platte benannt sein, dann wäre es evtl. sda und sdb.

Knoppix ist übrigens kostenlos und kann als DVD- oder CD-Variante downgeloaded werden.

Ciao Jan
14.06.2008 09:32 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
peter peter ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 29.03.2007
Beiträge: 112

peter ist offline Fügen Sie peter in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

ich denke auch, das dd die beste Möglichkeit ist.

Nur würde ich empfehlen, den Parameter bs (bytes) entsprechend des Schreibcaches der Zielplatte zu wählen. Ohne dürfte das sonst ziemlich lange dauern.

Ein Knoppix ist für diese Aufgabe vielleicht etwas zu klobig. Da gibt es schlankeres z.B. tomsrtbt
14.06.2008 11:24 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Nobbi Nobbi ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 24.07.2007
Beiträge: 3.948
Wohnort: Paderborn (NRW)

Nobbi ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von jan.gagel
...

prinzipiell ist Acronis eine sehr gute Wahl, da es sehr einfach zu bedienen ist. ... Aber für eine einmalige Aktion ist die Ausgabe von 50 Euro vielleicht zu viel. ...

Richtig.
Doch gibt es von Acronis ja auch eine Testversion.
Wenn es eine einmalige Aktion sein soll dann würde die Testversion doch auch reichen, oder?
Was für Einschränkungen gibt es da gegenüber der Vollversion?
14.06.2008 12:21 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Lutz G
Mitglied

Dabei seit: 01.11.2007
Beiträge: 791
Wohnort: Hamburg

Lutz G ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Nobbi
Zitat:
Original von jan.gagel
...

prinzipiell ist Acronis eine sehr gute Wahl, da es sehr einfach zu bedienen ist. ... Aber für eine einmalige Aktion ist die Ausgabe von 50 Euro vielleicht zu viel. ...

Richtig.
Doch gibt es von Acronis ja auch eine Testversion.
Wenn es eine einmalige Aktion sein soll dann würde die Testversion doch auch reichen, oder?
Was für Einschränkungen gibt es da gegenüber der Vollversion?


Wie ich bereits hier schrieb:

Festplatte klonen / sichern

-snip-

Also ich kann Acronis True Image Home 11.0 *wärmstens* empfehlen - ich hab damit gerade ne sehr vollgemüllte 20 GB Platte (Win 98, XP, Bootmenue, etc) perfekt ohne Probleme sauschnell auf ne neue (schön leise Barracuda btw ) 80 GB HD gecloned. Klar ist Löhnware - aber das Teil läuft als Trial *ohne* Einschränkungen eine ganze Weile Was ich sonst so probierte war entweder Schrott oder überkomplizierter Commandline-Nerd-BS...

-snap-

Lutz
14.06.2008 17:39 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
rdklein rdklein ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-13.jpg

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 1.084
Wohnort: München

rdklein ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Habe damit auch nur beste Erfahrungen gemacht. Ausserdem kann man das Image auch komprimieren und als Datei speichern, ferner Rette CDs erstellen die auch bootfähig sind und vieles mehr. Finde man sollte solche Hersteller auch durch Kauf belohnen !!
14.06.2008 17:48 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Lich Lich ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 23.12.2007
Beiträge: 100
Wohnort: Amberg i.d.Oberpfalz

Themenstarter Thema begonnen von Lich

Lich ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo,

@all... danke fürs antworten :-)

@rdklein... sehe ich auch so :-)
reicht da eine CD aus oder werden das bei einem kompletten
Backub nich zig cd/dvd´s ? Ich hab GDATA Internet security 08
installiert. Kann das Probleme machen ?
Muss man XP wieder freischalten ?


@nobbi... danke für den tipp. Hab mir die Software gerade bestellt.

@jan.gaggel... werd ich heut mal probieren. Hab mir heut eine HDD zugelegt
eine Knoppix müsst ich noch ürgendwo rumliegen haben.

@Lutz G... danke für deinen link

Jürgen
14.06.2008 20:00 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
rdklein rdklein ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-13.jpg

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 1.084
Wohnort: München

rdklein ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

für die rettecd reicht eine cdrom aus - das programm generiert ein iso image, oder brennt es gleich, aber die beinhaltet nur die fuer den boot relevanten daten (wenn man mal nicht mehr booten kann sind wenigestens die treiber schon da, oder hier bei neuer platte (eine bootfaehige generische cdrom liegt auch bei),
das komplette images braucht mehr (je nach harddisk), man kann es aufteilen oder auf eine extrene platte kopieren (auch ueber USB oder netzwerk), und natuerlich auch ein 1:1 image restellen.

Ob man eine neue aktivierung nach dme boot braucht ist nicht sicher, normalerweise ist der harddiskwechsle ja nur eine aenderung, kann aber passieren.
14.06.2008 20:20 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Lich Lich ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 23.12.2007
Beiträge: 100
Wohnort: Amberg i.d.Oberpfalz

Themenstarter Thema begonnen von Lich

Lich ist offline
RE: Festplatten Clonen aber wie ? Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

@rdklein... juhu freu mich schon aufs backuppen
wie guckt das mit den patitionen aus ?
meine vorhandene hat 2
Meine neue Platte ist exakt die gleiche weil mir im laden gesagt wurde das zum spiegeln oder 1:1 clonen man keine grössere nemen darf. Wie Lutz G
schreibt iss das egal. Wenn ich das vor dem Kauf gewusst hätt.

Jürgen
14.06.2008 20:43 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
rdklein rdklein ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-13.jpg

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 1.084
Wohnort: München

rdklein ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Die partionen sind kein problem, die zielplatte haette mit acronis auch groesser sein duerfen das geht alles :bueb:
14.06.2008 20:50 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
ITobi ITobi ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-437.png

Dabei seit: 17.04.2007
Beiträge: 418
Wohnort: Munich

ITobi ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

schau dir auch mal "HDclone" an... http://www.miray.de/de/products/sat.hdclone.html
gibts auch als free-version. Augenzwinkern
14.06.2008 22:30 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
camtom
Mitglied

Dabei seit: 06.07.2008
Beiträge: 192

camtom ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

es gibt doch genügend kostenlose software dafür wenn man mal danach sucht .

partition logic

clonezilla

wenn man sogar eine maxtor oder seagate festplatte hat kann man sich ein kostenloses acronis entspricht der 10er version , runter laden heisst nur nicht so ist zwar eingesträngt gegenüber der vollversion .es gehen nur vollbackup und das kopieren von festplatten

einfach sich die maxblast intallation software runter laden oder disc wizard ,ist eigentlich egal ,hatte die ältre vision haben beide funktioniert sollte jetzt nicht anders sein

seagate smile
08.07.2008 23:34 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Lich Lich ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 23.12.2007
Beiträge: 100
Wohnort: Amberg i.d.Oberpfalz

Themenstarter Thema begonnen von Lich

Lich ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Danke an allen fürs antworten. Ich hab jetz alle FreewareTools probiert.
Für schnelles/einmaliges Klonen sind diese Tool top.
Ich hab mich für Acronis True Image11 Home entschieden.
Mitlerweile hab ich 2 Lizensen. Einfach eine Geniale Software.

Gruss in die Runde
Jürgen
03.08.2008 09:21 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Hotzenplotz
Mitglied

Dabei seit: 24.06.2008
Beiträge: 101

Hotzenplotz ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Auf der Western Digital Homepage gibt es ein diagnose Tool das genau das macht. Es nimmt sogar Bootloader / MBR mit.
Funktioniert auch mit anderen Festplatten.

http://support.wdc.com

Data Lifeguard
03.08.2008 18:26 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Lutz G
Mitglied

Dabei seit: 01.11.2007
Beiträge: 791
Wohnort: Hamburg

Lutz G ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Lutz G
Also ich kann Acronis True Image Home 11.0 *wärmstens* empfehlen (...) das Teil läuft als Trial *ohne* Einschränkungen eine ganze Weile


Aufgepasst! Ich hab den Fehler gemacht die Version 12 als Demo runterzuladen. Was läuft in dem Trial nicht? Genau, die Funktion zum Klonen von HDs (Hallo Murphy!).

BTW: Kann es sein, dass Software immer aufgeblähter wird? Klar mit ner 100-Kern-CPU merkt man keinen Unterschied, aber die 12er Version hat auf einer "Schnecke" wie nem Athlon 2400+ PC beim Install + Laden eewig gebraucht...

BTW2: Wenn man bei Acronis mal ne Frage hat, bekommen scheinbar nur Auserwählte eine Hotlinenummer. Mir wurden beim recht muffeligen "Support Chat" meine Fragen nicht wirklich beantwortet. Da hatte ich dann das Gefühl, dass der Laden wohl nix verkaufen will....

So empfehle ich dann doch wieder zu der schlankeren 11er Demo zu greifen - die gibts zum Glück noch hier - und dann klappts auch wieder mit dem Klonen Augenzwinkern

http://download.freenet.de/startdownload...&no_autostart=1

Lutz

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lutz G: 25.02.2012 11:30.

25.02.2012 11:28 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
blubb blubb ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-343.jpg

Dabei seit: 24.05.2008
Beiträge: 1.879
Wohnort: ::1/128

blubb ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Warum ein einfaches dd if=/dev/[platte1] of=/dev/[platte2] nicht ausreicht erschließt sich mir nicht. Wäre unter Linux ne Option, die man nehmen kann. Ohne Arger mit ner seltsamen Image-Software.
Vorraussetzung: Zielplatte muss größer oder gleichgroß als die Quellplatte sein.
25.02.2012 12:26 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Lutz G
Mitglied

Dabei seit: 01.11.2007
Beiträge: 791
Wohnort: Hamburg

Lutz G ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von blubb
Ohne Arger mit ner seltsamen Image-Software.


Die True Image 11er (Trial) Version ist nicht seltsam - sondern IMO sehr gut - man muss sie nur noch finden (s.o.) Augenzwinkern

Und wenn man kein Linux zur Hand hat, und auch nicht mit seltsamen (*g*) im DVD-Laufwerk laut dröhnenden kryptischen "Live-CDs" arbeiten möchte?


Lutz
25.02.2012 12:39 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
blubb blubb ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-343.jpg

Dabei seit: 24.05.2008
Beiträge: 1.879
Wohnort: ::1/128

blubb ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Linux-Distros gibts an jeder Ecke für wenige (hunderte) Megabytes zum Download und bei bootfähigen Linux Live-USB Sticks gibts auch kein Gedröhne im DVD-Laufwerk. smile
25.02.2012 14:00 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Humfrey
Mitglied

Dabei seit: 03.01.2009
Beiträge: 2.579

Humfrey ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von blubb
Warum ein einfaches dd if=/dev/[platte1] of=/dev/[platte2] nicht ausreicht erschließt sich mir nicht.



Weil der normale Anwender bei der Angabe von [platte1] und platte2] scheitern wird und mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% den Inhalt der neuen, leeren Platte auf die alte, volle Platte klonen wird.
25.02.2012 21:21 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
franz franz ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 11.06.2008
Beiträge: 631
Wohnort: Ruhrgebiet,Hohenlohe

franz ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

beim einfachen dd gibts aber keine Komprimierung ,und es wird alles kopiert, auch der leere Teil von der Festplatte

ich verwende für sowas partimage
26.02.2012 11:17 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Radiomicky Radiomicky ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-166.jpg

Dabei seit: 25.07.2007
Beiträge: 933
Wohnort: Göttingen

Radiomicky ist offline Fügen Sie Radiomicky in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo alle!

Benutzt denn keiner "Paragon Drive copy"?

http://www.paragon-software.com/de/home/dc-professional/

Das ist auch eine Live CD auf WIN7 Basis und bietet jede Menge anderer Funktionen.

Meine Empfehlung ebueb

Herzliche Grüße
Mike
26.02.2012 16:21 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
schaeti001 schaeti001 ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-849.jpg

Dabei seit: 05.01.2009
Beiträge: 791
Wohnort: Odenwaldkreis

schaeti001 ist offline Fügen Sie schaeti001 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von schaeti001 anzeigen
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ich habe meine letzten Platten immer mit Clonezilla gespiegelt.
Hat immer prima funktioniert.
Und Clonezilla kostet nix !

Was nach dem clonen immer passieren kann, daß der MBR neu geschrieben werden muss.
26.02.2012 19:31 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 906
Wohnort: Lützelbach

MIG ist offline Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

HDClone ist in seiner Basisversion kostenlos, gibts als Image für CD oder USB-Stick von der man den Rechner bootet und dann die Cloneoperationen ausführen kann.

Bin bis jetzt sehr zufrieden damit.

Link zu HDClone
26.02.2012 22:26 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
schaeti001 schaeti001 ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-849.jpg

Dabei seit: 05.01.2009
Beiträge: 791
Wohnort: Odenwaldkreis

schaeti001 ist offline Fügen Sie schaeti001 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von schaeti001 anzeigen
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Clonezilla funktioniert gleich. AUch mit CD Image.
27.02.2012 09:47 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Kaffeeholiker Kaffeeholiker  ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 05.05.2012
Beiträge: 179
Wohnort: Leipzig

Kaffeeholiker  ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Also ich nutze für so was gerne WinHex, ist aber nichts für unerfahrene Nutzer !
Alternativ kann man sicher eine Linux-Live CD/DVD nutzen.
11.06.2012 13:21 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » Computer & Co. » Festplatten Clonen aber wie ?

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH