cc2.tv
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Computer & Co. » Amiga Computer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   Amiga Computer
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Es hat den Anschein, dass der Atari ST und auch der Falcon schneller aus den Puschen kommt nach dem Einschalten als der Amiga. Jedoch muss man hier festhalten, dass man mit dem OS des Ataris, ohne eingelegte Diskette oder vorhandene Festplatte, so gut wie gar nichts anfangen kann, außer den Mauszeiger über den Desktop (heißt das bei Atari eigentlich "Desktop") zu schieben Augenzwinkern

Ich hatte am Wochenende die Freude mich endlich mal im Betrieb eines Falcon 030 schulen zu lassen. Zu Gute halten muss man den Ataris ja, dass sie von Haus aus MS-DOS formatierte Datenträger lesen können. Kehrseite ist jedoch, dass das TOS auch die Beschränkungen (Dateinamen 8.3 bspw.) übernommen hat.

Und ganz ehrlich? Ich vermisse das Multitasking... ^^
23.06.2016 21:20 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Humfrey
Mitglied

Dabei seit: 03.01.2009
Beiträge: 2.984

Humfrey ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von MIG
[...]
Und ganz ehrlich? Ich vermisse das Multitasking... ^^


Das TOS aus dem ROM kann nur sehr wenig Multitasking (die Accessories können das), die von Festplatte nachzuladenden OS sind sehr wohl multitasking-fähig.

Stichworte: MiNT, MultiTOS, MagiC - diese können auch lange (Unix-kompatible) Dateinamen.

Und ja, die grafische Oberfläche heißt "Desktop"

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Humfrey: 23.06.2016 22:42.

23.06.2016 22:41 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 1.827
Wohnort: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Joachim

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von MIGIch hatte am Wochenende die Freude mich endlich mal im Betrieb eines Falcon 030 schulen zu lassen.


Hallo MIG, so ein Atari Falcon würde mich schon reizen, müsste aber mindestens Mint drauf laufen. Bis welcher Prozessor Version gabs den Falcon, bis 68040, oder gabs vielleicht auch Turbokarten dafür?

Gruß,
Joachim smile

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 27.06.2016 14:29.

27.06.2016 14:28 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ich bin leider selbst nicht ganz im Bilde. Die 040er Version des Falcon war geplant, aber sie kam nie auf den Markt. Was Turbokarten angeht tappe ich auch noch völligst im Dunkeln ^^ Da haben wir vielleicht andere Spezis hier... welche, die "Atari" sogar im Namen tragen? Augenzwinkern

Weiter gehts:

Folge #048 - HomeCon (Hanau-Großauheim)

Zunächst noch eine Korrektur zur vorherigen Folge, dann gehts aber los mit der kleinen Exkursion zur "HomeCon", der Retrocomputing- und Konsolenconvention im Rhein-Main Gebiet. Viel Spaß damit! großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MIG: 27.06.2016 17:02.

27.06.2016 17:01 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Folge #049 - (Amiga 1200 vs.) Atari Falcon 030 // HDD & FDD Mod.

1992 erschien der Atari Falcon 030, eine mächtiger Homecomputer, welcher alleine schon durch sein Erscheinungsdatum in direkte Konkurrenz zum Commodore Amiga 1200 trat. In diesem Video vergleichen wir zunächst die alten Kontrahenten, in gewohnt grober Art und Weise und wenden uns anschließend einer "FDD und HDD" Modernisierungsmaßnahme im Falcon zu. Die interne Festplatte wird gegen eine Compact Flash Speicherkarte ausgetauscht und es wird auch gleich ein zweiter CF-Slot vorgesehen, für den Massendatentransfer. Beide Slots sind problemlos von außen zugänglich und es bleibt weiterhin ein klassisches Diskettenlaufwerk verfügbar. Viel Spaß mit dieser Folge zu einem Rechner der "dunklen Seite der Macht" Augenzwinkern !​
17.07.2016 17:30 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Folge #050 - Me, myself and I

So... 50 (Standard)-Folgen sind online! Zeit, sich ein wenig selbst zu feiern! großes Grinsen

(Sorry, diesmal keine Technik)
30.07.2016 18:23 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Teddygo
Mitglied

Dabei seit: 21.01.2016
Beiträge: 27
Wohnort: Ostfriesland

Teddygo ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

*
@MIG

Du hast einen sehr schönen Youtube-Kanal! Da kann man so richtig in Erinnerungen schwelgen! :-)
Das waren noch Zeiten. Auf der Hobbytronic die (viel zu teuren) 3000er bestaunen, aber dann doch glücklich mit einer Turbokarte und mehreren Merchandising-Produkten nach Hause fahren! Schön war es!!!

Skurrile Geschichte am Rande: Ich meine, auf der Hobbytroic hat Fred Fish eine seiner Shareware CD-Roms verschenkt (ich glaube, es war sogar die erste deutsche Ausgabe).

Sie war mit einem Virus verseucht, daher wurde sie verschenkt! Ein Helfer hat die CD-Rom mit einem Cuttermeser unlesbar gemacht, Fred Fish hat sie dann signiert und sie dann verteilt! Ich habe eine bekommen! :-)

Mein erstes Spiel: Frogger (C64)
Mein liebsten Spiele: Turrican, Elite, Archon, Summer Games, Fort Apocalypse, Great Giana Sisters, usw. (verschiedene Systeme)


Gruß Teddy
31.07.2016 15:59 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ich danke Dir smile

So... die nächste Folge hat nichts mit Amiga zu tun... immerhin dreht es sich aber um Commodore. Will dafür keinen neuen Faden aufmachen... es sei denn, ich werde dazu gedrängt ^^

Folge #051 - Commodore PC 10-SD & PC-1

Neben den berühmten C (also Consumer) Computern vergisst man gerne mal, dass Commodore auch Business-Rechner im Portfolio hatte. Anfangs waren es die eigens entwickelten 8-Bitter, welche allesamt vom Urvater "PET2001" abstammten. Als IBM jedoch begann dieses Geschäftsfeld mit seinem Modell 5150 ordentlich aufzuräumen, schwenkte Commodore auf diese Schiene ein und produzierte ebenfalls "IBM-Kompatible". Das diese Rechner kein langweiliger Abklatsch der IBM-Maschinen sind, ist ja beinahe selbstredend. In dieser Folge schauen wir uns den PC 10-SD und den kleinen PC-1 ein wenig genauer an.
15.08.2016 20:01 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Folge #051 - (MS-DOS) Interlink

Wie bekommt man eine größere Menge an Daten von einem uralten PC herunter (oder drauf)? Früher musste man dies entweder mit Disketten machen, oder man bediente sich eines Hilfsprogrammes, welches den direkten Datenaustausch zwischen zwei PCs ermöglichte. Eines dieser Programme ist das Geschwisterpaar "Interlink" und "Interserver". Und genau die beiden schauen wir uns in dieser Folge mal an.
23.08.2016 20:25 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Mart Mart ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-870.jpg

Dabei seit: 06.04.2007
Beiträge: 976
Wohnort: Dönerstadt (Köln)

Mart ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Mit nem Nullmodem-Kabel habe ich das damals auch mal gemacht, das war sooo laaaaangsam. großes Grinsen
Im Explorer des neueren PCs tauchten dann die Laufwerke des alten auf.
Aber wehe, man klickte einen Ordner mit vielen Dateien an, da ging die Warterei schon los, ohne daß überhaupt schon Dateien übertragen wurden.
23.08.2016 21:28 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Damals galt eben "Hauptsache funktioniert", ne? ^^

So... noch eine kleine Extratour für Hanau:

Folge #053 - Retrolution

Einmal im Jahr wächst die HomeCon, die Retrocomputing-Party im Rhein-Main-Gebiet, über sich hinaus und wird zur zweitägigen Retrolution. Die Party steigt in der Kulturhalle in Hanau-Steinheim, einer angemessen großen Location. In diesem Video nehme ich Euch mit auf die Retrolution 2016.
04.09.2016 22:21 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Leider am Thema des Threads vorbei, aber dennoch "altes Eisen". In diesem Falle sogar sozialistisches, altes Eisen Augenzwinkern

Homecomputer, entwickelt und produziert in Deutschland. Da mag einem vielleicht die Firma Schneider einfallen, aber sonst sieht es eher mau aus.
Das mag daran liegen, dass viele dabei an das "falsche" Deutschland denken. Denn in der DDR gab es durchaus Bestrebungen "eigene" Kleincomputer zu etablieren.
In dieser Folge, die "live" auf der Retrolution 2016 in Hanau entstand, habe ich mich an einen Experten auf dem Gebiet der DDR Computer gewandt und ein wenig über KC85 und KC compact geplaudert.
Viel Spaß damit!

Yesterchips - #054 KC/x & KC compact (Computer made in GDR)
18.09.2016 13:49 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ob man es glaubt, oder nicht: Mal wieder ein Amiga-Thema! großes Grinsen

Folge #055 - Die Amiga RAM-Disk

Das Amiga Betriebssystem ermöglicht es, einen Teil seines Arbeitsspeichers als superschnelles Laufwerk zu nutzen. Nachteil: Nach einem Reset sind die darin abgelegten Daten futsch. Das dies aber nicht immer so sein muss und dass man sogar von so einem "virtuellen" Laufwerk pfeilschnell den Amiga booten kann, schauen wir uns in dieser Folge etwas genauer an.

Viel Spaß!
06.10.2016 13:39 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

...und schon wieder kein reines Amiga-Thema ... Augenzwinkern

Folge #056 - XTIDE am Commodore PC-1

Mit dem XTIDE existiert eine gute Möglichkeit, alte 8-bit ISA Slots für den Betrieb mit PATA Massenspeichern, wie Festplatten, Compact Flash Karten oder DOM (Disk on Modules) zu ertüchtigen. Beim PC-1 von Commodore stellt sich nur die Frage: Wie kann das von Nutzen sein, wenn es keinen ISA-Bus gibt? "Ich hab' da mal was gebastelt" ...und wünsche Euch viel Spaß damit smile
26.10.2016 07:07 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Folge #057 - Klassische Turbokarten für den A500 (Special)

Für den Amiga 500 gibt es mancherlei sinnvolle, übertriebene und unsinnige Turbokarten. BlindGerMan (aus dem A1K.org Forum) und ich haben hier eine kleine Zusammenstellung an klassischen Turbokarten für den 500er arrangiert und von unserer Warte aus kommentiert. Das Filmchen hat uns viel Spaß bereitet und wird es Euch hoffentlich auch. Universaltranslator auf Bayrisch einstellen und los!
01.11.2016 19:00 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Folge #058 - Klassische Turbokarten für den Amiga 2000

Folge #058.1 - DKB2632 vs. BigRam2630

Der Amiga 2000 ist der wandelbarste aller klassischen Amigas. Im Ursprung ist er vergleichbar mit einem Amiga 500, also nichts überragend Besonderes. Mittels Turbokarten lässt sich die Systemleistung jedoch in Gefilde katapultieren, bei denen selbst ein Werks-Amiga 4000 blass wird. In dieser Folge stellen BlindGerMan und ich ein paar der klassischen Turbokarten für den Amiga 2000 vor, vom zahmen 68000er bis hin zu ihrer kaiserlichen Hoheit, der Phase 5 Blizzard 2060.
Besonderes Augenmerk gilt der Commodore A2630 Turbokarten, an welcher wir die alte Speichererweiterung DKB2632 gegen die neu entwickelte BigRAM2630, von Individual Computers, antreten lassen. Viel Spaß!

...das zweite Video ist lediglich das "Filetstück" aus Folge 58, in dem sich alles um die A2630, in Kombination mit der alten DKB2632 und der neuen BigRAM2630 dreht. Wer die 58 gesehen hat, sieht in der 58.1 nichts Neues Augenzwinkern
06.11.2016 15:38 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Folge #059 - Klassische Festplattencontroller für den Amiga 2000

Der Amiga 2000 hatte, in seinem Auslieferungszustand, keine Festplatte. Wollte man so etwas haben, brauchte man einen passenden Festplattencontroller. Commodore selbst sowie weitere Hersteller boten damals ein buntes Spektrum an möglichen Controllern an. Einige davon waren gut, andere weniger. In diesem Special betrachten BlindGerMan (a1k.org/forum) und ich ein paar der gängigen Controller, die man auch heute noch antreffen kann. Wir haben uns dabei auf die klassischen, also die alten zeitgenössischen Controller, beschränkt.​
13.11.2016 14:14 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 1.827
Wohnort: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Joachim

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Mig, interessantes Thema, ja zu der Zeit war das mit Festplatten am Amiga noch ein echtes Abenteuer. Ich kann mich noch an meine erste Platte am 500er erinnern. Die A 590 ? oder so ähnlich, ein furchtbares Teil mit 20 MB Speicherplatz, das man seitlich auf den Expansionsport aufstecken musste, brüllend laut und fast so langsam wie Disketten, den Controller konnte oder musste? man dann noch mit Speicher aufrüsten, ist schon lange her, daher weiß ich manches nicht mehr so genaugroßes Grinsen

Gruss,
Joachim Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 13.11.2016 14:43.

13.11.2016 14:40 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Mart Mart ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-870.jpg

Dabei seit: 06.04.2007
Beiträge: 976
Wohnort: Dönerstadt (Köln)

Mart ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hui, ganze 20 MB, Wahnsinn! Da ging die Luzie aber ab, was? großes Grinsen ebueb
13.11.2016 16:31 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Joachim.

Ja, die A590 ist ein SCSI und XT-IDE Controller. Im Auslieferungszustand mit einer XT-IDE Platte ausgestattet, welche echt ein Heuler war, in jeder Hinsicht! Habe auch so ein Teil hier, grausam. Man kann aber wie gesagt auch SCSI Platten daran betreiben. Da kommt einem dann so modernes Zeug wie ein SCSI2SD Controller zu Gute, mit dem man am 50-poligen SCSI Port eine SD Karte als Festplatte betreiben kann.

Und ja, man kann auf der A590 bis zu 2 MB FastRAM nachrüsten.

Performancetechnisch mag die A590 nicht sonderlich toll sein, aber sie ist immerhin Plug&Play.
13.11.2016 17:25 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
stephan engels stephan engels ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.457

stephan engels ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Beneidenswert,habe nur den A 570 an meinen Amiga 500 an laufen.

Amiga A 570

https://de.wikipedia.org/wiki/Amiga_A570
13.11.2016 17:43 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

** Sendepause ***

Heute kam unsere zweite Tochter zur Welt. Entsprechend wird die Zeit nun erstmal anders genutzt. Daher: Sendepause Augenzwinkern

Vielleicht wird es vor Weihnachten noch eine bereits teilweise produzierte Folge geben, aber versprochen wird nix ^^

Euer MIG
Babba x2 Augenzwinkern
04.12.2016 19:01 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Wolfgang Rudolph
Administrator

images/avatars/avatar-930.jpg

Dabei seit: 25.03.2007
Beiträge: 4.551
Wohnort: Maxsain Ww.

Wolfgang Rudolph ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!

Deiner Frau, Deiner Tochte und Dir viel Gesundheit und Glück auf Eurem weiterem Weg in die Zukunft.

Viele Grüße

Wolfgang
04.12.2016 19:12 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 1.827
Wohnort: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Joachim

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo MIG, auch von mir herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Dich und deine Familie, speziell für den Nachwuchs. Na, da hast Du ja erstmal schöneres und wichtigeres zu tun. Eine frohe Adventszeit wünsche ich Euch und vor allem Gesundheit,

liebe Grüsse,
Joachim smile
05.12.2016 16:52 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
stephan engels stephan engels ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.457

stephan engels ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

@ MIG

Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Dich und Familie. ebueb
05.12.2016 18:23 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ich danke Euch allen!!! großes Grinsen

Kurze Pause von der Babypause... mal eben schnell ein Video zusammengedroschen Augenzwinkern

Folge #060 - ACA500plus

Da ist das Ding! Lange, sehnsüchtig erwartet ist sie nun endlich eingetroffen, die ACA500plus. Die neue Turbokarte, von Individual Computers, verspricht alles und mehr zu können, wie ihre Vorgängerin, die ACA500. Vor allem höhere Prozessortaktung und endlich ausreichend Arbeitsspeicher versprechen viel Spaß, vor allem wenn das Augenmerk auf WHDLoad liegt. Beibehalten worden sind die beiden CompactFlash-Kartenslots, wovon einer als interne Amiga Festplatte dient und der andere das windowskompatible FAT Dateisystem unterstützt, was den Datenaustausch zwischen Amiga und Windows-PC enorm erleichtert. Kickstarts sind auch wieder mit onboard und erstmals gibts einen kompletten Workbench 3.1 Installationssatz im ROM. Was die Karte sonst noch so drauf hat erfahrt Ihr im recht lang geratenen, recht schnell produzierten Video. Viel Spaß!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MIG: 24.12.2016 13:52.

24.12.2016 13:49 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
thradtke
Mitglied

Dabei seit: 28.10.2013
Beiträge: 17

thradtke ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Darf ich diesen Thread für eine Info nutzen?

Brian Bagnalls "Commodore: The Amiga Years", für 2012 angekündigt, 2013 oder '14 abgekündigt und danach auf Kickstarter für Dez. 2015 erneut angekündigt, ist nun *endlich* zu einem Teil als eBook an die "Backer" ausgeliefert worden. Es bewegt sich also etwas, und was man lesen kann (zunächst nur die A1000 Geschichte in ungekürzter Fassung), reicht an den ersten Teil heran. Man merkt, dass viel recherchiert, aber leider auch sehr bemüht zusammengeschrieben wurde. Es fehlt etwas die Begeisterung des Autors für das Thema, die so deutlich bei "Commodore: A Company on the Edge" herauszulesen war. Aber wie gesagt, das "Prerelease" ist ungekürzt, und für Amiga-Fans sind beide Werke eh ein Muss.
02.01.2017 18:06 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Folge #061 - RETROpulsiv

"Es gibt zu wenig Retro-Computing Veranstaltungen im Süden Deutschlands!" So titelt die Seite retropulsiv.de und dies ist auch der Gründungsgedanke der gleichnamigen Veranstaltung. Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, findet an einem Wochenende die RETROpulsiv, an der Fakultät für Informatik der Hochschule in Augsburg statt. Das Treffen ist systemübergreifend und hat Workshop-Charakter. Es wird also mehr gebastelt, getestet und erforscht und weniger gespielt. Vielen Dank an Christian Krenner, Prof. Dr. Ing. Thorsten Schöler und Herwig Solf für ihre aktive Mitarbeit an diesem Video!
31.03.2017 22:10 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Folge #062 - Workbench vs. Windows

In den 80er Jahren hatte Microsofts Windows noch keinerlei Vormachtstellung. Es war lediglich ein Ansatz, dem PC eine GUI zu verpassen. Die "blaue" Workbench des Amiga lies dabei die ersten Windows Versionen sehr alt aussehen. Doch, wehe wenn sie losgelassen! Kaum hatte sich Microsoft von IBM getrennt starteten sie durch mit Windows 3.0. Nun verkehrte sich die Situation, bis heute, ins Gegenteil: Der Workbench schwammen die Felle davon. In dieser Folge wollen wir als naive Enduser einen Blick darauf werfen, was uns diese beiden GUIs so bieten können. Was die Technik darunter angeht mag uns hier nicht interessieren.

Und sorry für die miese Screencapture-Qualität bei den Windows-Teilen ...
12.04.2017 22:19 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 1.040
Wohnort: Lützelbach

MIG ist online Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Folge #063 - Freispruch! A590 HD plus

In Folge 6 habe ich den A590 Festplattencontroller, für den Amiga 500, auf schändlichste Art und Weise als "Schrott" bezeichnet. Wie sich die Dinge doch mit der Zeit ändern können! Mittlerweile habe ich seine universelle Einsetzbarkeit und Umkompliziertheit durchaus zu schätzen gelernt!
20.04.2017 19:22 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 1.827
Wohnort: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Joachim

Joachim ist offline
"Die Amiga Story" Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Für alle die es interessiert und oder Amigafans sind, nicht verpassen, "Die amiga story" am Donnerstag, den 27.4.2017 um 20.15 Uhr auf ZDF.info.

Gruss,
Joachim ebueb

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 24.04.2017 18:18.

24.04.2017 18:17 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Computer & Co. » Amiga Computer

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH