cc2.tv
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » Audio-Folge 573 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   Audio-Folge 573
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
stephan engels stephan engels ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.497

stephan engels ist offline
Audio-Folge 573 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ne Karre die den Postzustellern hinterher läuft,mmmh und wann fangen diese an,die Post selbst "einzuwerfen" ? Zunge raus holy-willi
12.10.2017 19:29 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 1.977
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Audio-Folge 573 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Politzirkus

Ja es ist schon ein Possenspiel der besonderen Art das gegenwärtig in Berlin uraufgeführt wird. Man wird sehen ob das Ganze über den 1. Akt hinauskommt, das heißt, da mache ich mir eigentlich keine Sorgen, denn schließlich wollen ja alle (Laien)Darsteller "irgendwie" ihre Rolle spielen. Im Moment wird ja noch geprobt, da macht man dann alle möglichen Konzessionen bevor der Vorhang fällt (auch wenn dem einen oder anderen der Text nicht passt), um eine gute Vorstellung zu ermöglichen, da bin ich mir relativ sicher, bei dem was danach kommt auch.Augenzwinkern

Elektromobilität

Irgendwie ist da der Wurm drin, ob Dobrindt eine blasse Ahnung hat, wo? - Bin mal gespannt, wann man denn hier wirklich durchstartet. Das Ganze hat langsam durchaus kabarettistische Qualitäten wie schon der BER auch.

Autonome Autos

Man ist auch hier wohl noch nicht ganz so weit, wie man gedacht hatte. Der Teufel sagt man, steckt eben im Detail. Die ungeduldigen müssen wohl noch eine Weile warten bis die Technik sich nicht mehr durch fehlende Fahrbahnmarkierungen, Sackgassen oder dergleichen austricksen lässt.

mitlaufende Boxen für Postboten

Fand ich beim ersten Hinhören schon sehr komisch, ich stellte mir tatsächlich vor, das da eine Box "hinterher" läuft, aber sie fährt ja wohl. - Auf was für Ideen die kommen? - Also ich bin nach wie vor für Brieftauben, die sind billiger und finden immer wieder zurück. - Gut bei Paketen müsste es wohl eine etwas größere Brieftaube sein.

sehr unterhaltsame und interessante Sendung,

Gruss,
Joachim ebueb

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 12.10.2017 20:49.

12.10.2017 20:45 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.257

Winnie2 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zum Thema Elektromobiltät frage ich mich mittlerweile in welchem Faden ich hier Beiträge posten soll. Es gibt mittlerweile so viele davon.

Neueste Nachricht:
Die Niederländer haben heute beschlossen dass ab 2030 keine neuen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor mehr zugelassen werden sollen.
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos

Und folgendes dürfte ebenfalls interessant sein:
EU erwägt Elektroauto-Quote für Neuwagen
Bekommen wir in der EU eine Quotenregelung für Elektroautos ähnlich wie in China?
12.10.2017 22:18 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.257

Winnie2 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Kommando zurück:
Die EU beschließt für seine Mitgliedsländer doch keine Quote für Elektroautos.
Quote für E-Autos ist vom Tisch

Forschung und Herstellung von Akkuzellen in Europa soll allerdings wirtschaftlich gefördert werden.
13.10.2017 22:09 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Dieter Pe Dieter Pe ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-875.gif

Dabei seit: 20.11.2011
Beiträge: 31
Wohnort: Potsdam

Dieter Pe ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Elektromobilität

Also der neue Akku von Toshiba wäre ja ein Ding. Wenn dann noch an jede Laterne eine Ladestation kommt, würde selbst ich über so ein Auto nachdenken. Alles andere ist Spielerei.
22.10.2017 13:52 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.257

Winnie2 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Einen Akku mit hoher Kapazität innerhalb von ein paar Minuten aufladen ist bei der derzeitigen Ladeinfrastruktur einfach unrealistisch.

Was würde es bedeuten einen 30 kWh innerhalb von 10 Minuten komplett aufladen würde eine durchschnittliche effektive Ladeleistung von 180 kW erfordern.
Derzeit ist ca. 100 kW das Limit einer Ladesäule, die meisten Ladesäulen schaffen nur 50 kW DC (400 V, 125 A).

Dazu kommt dass für zukünftige hohe Ladeleistungen die Ladespannung erhöht werden muss. Das bedeutet aber dass entweder die Anzahl der in Reihe geschaltete Einzelzellen erhöht werden muss oder eine Onboard-Ladeelektronik mit Spannungswandler erforderlich ist.
350 A Ladestrom ist das Maximum was trotz Wasserkühlung bei den Ladesäulen mittelfristig realistisch ist.

Ich denke dass wir v.a. mehr Hybridfahrzeuge sehen u. reine Elektroautos vorläufig für die Leute interessant sind die gar keine oder nur selten Langstrecke fahren.
Der Smart wird z.B. ein reines Elektroauto werden, diesen wird es zukünftig überhaupt nicht mehr mit Benzinmotor geben.

Und so wie ich es mitbekommen habe werden ab nächtem Jahr neue CO2 Grenzwerte für PKW im Straßenverkehr etabliert, das ist ein Teil des Klimavertrages von Paris.
Die Autohersteller müssen sozusagen Strafgebühren pro Fahrzeug an die EU zahlen falls diese zuviel CO2 pro km Fahrstrecke produzieren.
Und da gibt es zwei Lösungen.
Entweder die Kunden übernehmen die Strafzahlungen oder die Autohersteller investieren in Technik, v.a. Hybridantrieb, um den Ausstoß von CO2 zu reduzieren.
22.10.2017 15:34 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Dieter Pe Dieter Pe ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-875.gif

Dabei seit: 20.11.2011
Beiträge: 31
Wohnort: Potsdam

Dieter Pe ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Na das wäre ja wieder eine tolle Mogelpackung. Alle haben dann Hybridautos mit wunderbaren Werten, aber kaum einer fährt mit Akku. großes Grinsen
23.10.2017 12:21 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.257

Winnie2 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Es kommt auf die Implementierung an. Wenn der Hersteller das so implementiert dass sich der Hybridmodus nicht mehr manuell abschalten lässt.

Ab nächstem Jahr sollen die Emissionswerte im realen Fahrbetrieb gemessen werden, also keine Messungen auf dem Prüfstand mehr sondern unter Realbedingungen.

P.S.: Mal schauen ob W. Rudolph in der Folge 574 das Thema WPA2 KRACK ansprechen wird. Ich sage, er wird es machen... Augenzwinkern
23.10.2017 19:53 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » Audio-Folge 573

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH