ComputerClub 2
Sitemap 
Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » Kommentare zum CC²-Blog » Jetzt werden auch die Europäer wach (01.07.2013, Wolfgang Back) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   Jetzt werden auch die Europäer wach (01.07.2013, Wolfgang Back)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
CC2-Blog
Team

images/avatars/avatar-442.gif

Dabei seit: 22.11.2008
Beiträge: 500

CC2-Blog ist offline
Jetzt werden auch die Europäer wach (01.07.2013, Wolfgang Back) Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Dieser Beitrag wurde automatisch angelegt. Sie können Ihre Kommentare zum zugehörigen Blogeintrag als Antwort hier hinterlegen.

Sie finden den Blogeintrag im Original unter folgendem Link: Jetzt werden auch die Europäer wach (01.07.2013, Wolfgang Back)
01.07.2013 20:36 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 676
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Wolfgang Back, ja, viel zu spät werden die Europäer wach. Was hat man denn geglaubt, das unsere amerikanischen Freunde völlig selbstlos und uneigennützig sind? - Nein, nein, es haben genügend Leute (auch Ihr vom cczwei) vor großflächig ausgedehnten Schnüffel- und Bespitzelungs Aktionen seitens der Amerikaner gewarnt. - Seit 9 Eleven hat die Paranoidität der Amerikaner, was die Sicherheit des eigenen Landes angeht, absurde Züge angenommen, der "Patriot Act" ist ein Beispiel. Auf allen Ebenen wurden die Sicherheitsamaßnahmen und die Überwachung verschärft, denn man ist ja im Krieg mit dem weltweit agierendem Terrorismus. Da hätten eigentlich schon sämtliche Glocken klingeln müssen. Das auch das Internet und andere Kommunikationskanäle verstärkt überwacht werden, war doch abzusehen und ist keine so große Überraschung. Das jetzt auch noch in Brüssel so ziemlich alles verwanzt ist, läßt auch darauf schließen, das es unter anderem vielleicht auch um Wirtschaftsspionage dabei geht. Man sammelt alle Daten, die man kriegen kann, nach dem Motto, Wissen ist Macht.

Im Übrigen glaube ich nicht, das es einen wesentlichen Unterschied ausgemacht hätte, wenn die Europäer, oder meinetwegen unsere Bundesregierung besser aufgeklärt worden wäre. Eigentlich hätten die es wissen müssen, wozu haben die ihre Fachleute. Wenn ich mir aber so anschaue, was für Vollpfosten da z. T. in Amt und Würden sind, wundert mich eigentlich gar nichts mehr. Das Deutschland, wie ich in einem Medienbericht gesehen habe, eines der am stärksten überwachten Länder der Welt ist, wußte ich zwar nicht, aber es paßt ins Bild. Bin mal gespannt, ob die Deutsch- Amerikanische Freundschaft dadurch irgendwie belastet wird, oder ob "Mutti" wieder einen Kniefall macht. Geäußert hat sich die amerikanische Regierung ja bisher nicht zu den schweren Vorwürfen.

Joachim
01.07.2013 22:22 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 906
Wohnort: Lützelbach

MIG ist offline Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Es würde mich nicht wundern, wenn das ganze ein Deal ist. Soll heißen: Mutti wusste ganz genau, das sie abgehört wird. Im Gegenzug erledigt halt Barack irgendwas für sie.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MIG: 01.07.2013 22:57.

01.07.2013 22:57 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Brutto Brutto ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-682.jpg

Dabei seit: 05.03.2010
Beiträge: 150
Wohnort: Berlin

Brutto ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Mich wundert, dass das wirklich jemanden wundert ...............
02.07.2013 15:34 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Humfrey
Mitglied

Dabei seit: 03.01.2009
Beiträge: 2.579

Humfrey ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hat nicht Deutschland tatkräftig beim Aufbau des Mobilfunknetzes in Afghanistan geholfen?

Stammt nicht ein Teil der Mobilfunk-Hardware in Afghanistan aus deutschen Firmen?

Es würde mich doch arg wundern, wenn unsere deutschen Auslandsgeheimdienste nicht ihre Lauscher ganz weit offen haben, und genau mitbekommen, was in Afghanistan so alles per Telefon besprochen wird.

Entsprechende Technik haben wir nicht nur nach Afghanistan geliefert, viele Länder im Nahen Osten setzen bevorzugt auf deutsche Wertarbeit.

Vielleicht ist unsere Ober-Mutti so schweigsam, weil sie ahnt, was da noch so alles demnächst ans Licht kommen könnte, und das wir Deutschen vielleicht doch nicht nur brave, unschuldige Opfer sind?
02.07.2013 17:11 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MIG MIG ist männlich
Fördermitglied

images/avatars/avatar-711.jpg

Dabei seit: 17.06.2011
Beiträge: 906
Wohnort: Lützelbach

MIG ist offline Fügen Sie MIG in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ich wag mal eine ganz ekelhafte These: Vielleicht ist die ganze Abhörerei ja sogar gut? Klar, es ist ein Bruch mit den guten Sitten und Manieren, steht außer Frage und gefallen tut mir das auch nicht.
Aber in den Netzwerken werden permanent Tatsachen geschaffen, Stimmungen kundgegeben, Meinungen publiziert und Zahlen, Daten und Fakten gespeichert. Wäre es da nicht leichtsinnig, diese Daten eben nicht zum eigenen Vorteil zu nutzen? Bzw. zu warten, bis diese Daten sich am Ende vielleicht sogar Nachteilig auswirken könnten?

Für uns mag das unmöglich klingen und vielleicht kommt auch gleich wieder der Vergleich mit Hiroshima. "Nur so konnte der Krieg schnell beendet werden. Wir taten was wir konnten!" ... die Kritik daran ist berechtigt und korrekt.

Aber die USA schürt seit 9/11 weltweite Paranoia und allein vor diesem Hintergrund lässt sich diese "ekelhafte These" wieder aufstellen.
02.07.2013 18:50 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 676
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Mich würde auch mal interessieren, wie die Rolle des BND in dieser Sache aussieht. Der Geheimdienst BND wurde soweit ich weiß nach dem 2. Weltkrieg von den Amerikanern aus der Taufe gehoben und mußte primär denen Bericht erstatten. Das Ziel war klar, die Amerikaner wollten immer und zu jeder Zeit wissen, was im Nachkriegsdeutschland alles so abläuft. Müßig zu sagen, das diese Verbindungen aus alter Zeit mit Sicherheit noch fortbestehen. Hat nicht unsere Innenminister so ein milliardenschweres Programm zum Auspähen des Internets durch BND Mitarbeiter auf den Weg gebracht? - Alles schon wieder vergessen, redet kein Mensch mehr von, währenddessen das Süppchen von den unseligen Suppenköchen weitergekocht wird. Man kann nur erahnen wie tief der Eisberg wirklich ist und was noch für Schweinereien zelebriert werden unter dem Deckmäntelchen der Terrorbekämpfung. Offensichtlich macht man sich hierzulande in politischen Kreisen den amerikanischen Standpunkt immer mehr zu eigen, warum sonst wird immer von Terror Abwehr gesprochen und meint eigentlich was ganz anderes?

Joachim

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 02.07.2013 21:21.

02.07.2013 21:17 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
CC²-Fan-Club » Computerclub 2 » Kommentare zum CC²-Blog » Jetzt werden auch die Europäer wach (01.07.2013, Wolfgang Back)

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH