cc2.tv
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » CC2.tv Folge 217 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   CC2.tv Folge 217
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Fitzcarraldo
Mitglied

Dabei seit: 24.01.2011
Beiträge: 483

Fitzcarraldo ist offline
CC2.tv Folge 217 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ja, Mensch Wolfgang, das ist doch genau mein Thema!!

Ich wollte vorgestern schon Tradfri als Thema anregen.... großes Grinsen

Als Zusammenfassung aus anderen Beiträgen: ich erhalte demnächst meinen Sonos Play:1 ohne Alexa, den ich vorerst per Sonos-App steuern werde.
Wenn Amazon dann den Echo+ liefern kann (Termin:29.12.2017!!), werde ich die Box mit Alexa verheiraten und das geschenkte hue-Licht "bespielen".
Das Leuchtmittel kann aber keine besonderen Tricks, glaube ich.

Wenn der hue-Skill für Alexa dann (in ein paar Monaten?) Szenen steuern kann, dann erweitere ich und baue mir den langersehnten Lichtwecker.

Wenn das sehr lange dauern sollte oder nie kommt, dann muss es noch die hue-Bridge sein.

Wenn die Bridge Szenen (wie den Lichtwecker) auf Tradfri spielen kann, dann werden es IKEA-Leuchtmittel, ansonsten spare ich jeden Monat auf ein weiteres hue... großes Grinsen großes Grinsen ebueb

Oder könnte das Tradfri-Set schon heute die zeitgesteuerte langsame Steigerung der Helligkeit umsetzen?

Vielen Dank für die Einschätzung der Fähigkeiten des Tradfri-Systems, das trifft mein aktuelles Interesse und wird dem Kanal auch Abos bringen! ebueb

In der aktuellen c´t steht auch etwas zu Tradfri, das lese ich mir dann morgen mal durch.

(Und wenn in 5 Jahren der nächste Snowden kommt und uns die Aufnahmen unserer Wohnzimmergespräche vorspielt, lerne ich dieses Binary-Zeug, von dem der bärtige Herr in der Sendung sprach und bin raus aus den Clouds.)

Beste Grüße von weit westlich.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Fitzcarraldo: 27.11.2017 21:29.

27.11.2017 21:23 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 273
Wohnort: Dortmund

Linux-Fan ist offline
Ikea Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Wolfgang, wie immer sehr interessant, aber ich glaube, die von Ikea sollten lieber bei ihren Möbeln bleiben, das haben die einigermassen drauf, zumindest ist mein 20 Jahre altes Bettgestell noch nicht zusammengebrochen, das gilt auch für meine alten Möbel, solange sie aus Holz sind, hat man lange was davon, und ob deine Lampen nach Schweden funken, oder doch wie das meiste über China läuft, das lassen wir mal dahin gestellt, aber gut bei meiner bescheidenen 2-Raum-Wohnung reichen noch ein Funkschalter und eine Hand voll Schaltsteckdosen. Das mit dem (nicht in ein Kabel beissen) hat mich fasst aus den Sessel gehauen, ebueb

Dateianhang:
png cc2bild.png (170 KB, 208 mal heruntergeladen)
27.11.2017 23:55 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
rasemmi rasemmi ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-317.jpg

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 640
Wohnort: Ruhrgebiet

rasemmi ist offline
Sonoff lokal Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ahoi,

die Sonoff-Geräte werden immer interessanter. Die China-Cloud wäre für mich ziemlich NoGo. Aber die alternative, offene Firmware "Tasmota" macht so ein Sonoff S20 auch für mich interessant. Ich werde jetzt in China ordern und versuche dann mal "klassisch galvanisch verbunden" mit dem "esptool" und 'nem 5,- EUR FTDI zu flashen.

Danke für den Beitrag!

Grüße raLLi
01.12.2017 13:01 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Wolfgang Rudolph
Administrator

images/avatars/avatar-930.jpg

Dabei seit: 25.03.2007
Beiträge: 4.586
Wohnort: Maxsain Ww.

Wolfgang Rudolph ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Moin raLLi,

z.Zt. probiere ich einfache Möglichkeiten aus um die "geblitzten" Schalter mit Alexa steuern zu können. Sieht gut aus aber für die nächste Produktion, kommende Woche, schaffe ich das nicht mehr. Es wird wohl Ende Dezember werden.

Viele Grüße und Danke großes Grinsen

Wolfgang
02.12.2017 10:36 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Mart Mart ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-870.jpg

Dabei seit: 06.04.2007
Beiträge: 1.056
Wohnort: Dönerstadt (Köln)

Mart ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ach ich weiß nicht, für mich ist das alles nix.
Meine 3 Funzeln hier schaffe ich so gerade noch selber per Hand ein- und auszuschalten.
Klospülung bin ich auch noch in der Lage zu bedienen. Wüsste also nicht, wozu ich mir so ne Quasselbüchse anschaffen sollte. Augenzwinkern
02.12.2017 11:31 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
rasemmi rasemmi ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-317.jpg

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 640
Wohnort: Ruhrgebiet

rasemmi ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Mart
Meine 3 Funzeln hier schaffe ich so gerade noch selber per Hand ein- und auszuschalten.


Hehe, dito. Aber die eine oder andere fernbedienbare Steckdose, die sogar ihren Status zurückmeldet (im Gegensatz zu fernbedienten Steckdosen aus dem Baumarkt) finde ich ganz nützlich. Klicken schaffe ich noch selbst, quasseln muss für mich nicht sein.

Grüße raLLi
02.12.2017 14:20 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Uli Bellgardt Uli Bellgardt ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 01.01.2014
Beiträge: 30
Wohnort: Willich

Uli Bellgardt ist online
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Mart
Meine 3 Funzeln hier schaffe ich so gerade noch selber per Hand ein- und auszuschalten.

Endlich spricht es mal jemand aus. Ich habe auch meine Probleme mit dem Smart Home, insbesondere mit dem simplen Ein/Aus-Schalten der Beleuchtung mittels Sprachsteuerung. Die Technik dahinter ist interessant, nur erkenne ich dennoch keine Verbesserung gegenüber dem manuellen Lichtschalter. "Weil wir es können" war in einer Folge der "Big Bang Theory" auch mal die Begründung für einen noch absurderen Licht-Schalt-Mechanismus.

Das Know-How ist vorhanden - was mir immer noch fehlt, ist das Know-Why.
04.12.2017 06:04 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.050
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ich kann mich da Mart und Uli nur anschliessen, es ist doch genauso einfach, den Lichtschalter per Hand zu betätigen, oder? - Ich denke auch, "know how" ist zwar prinzipiell gut aber man sollte auch das "know why" nicht vergessen und vieles von dem was über diese Quasselbüchsen läuft erscheint mir zwar amüsant, aber doch im Kern relativ überflüssig.

Immer mehr Dinge werden gemacht, weil wir es können? - Ne das reicht mir nicht als Rechtfertigung und über den Sinn so mancher Steuerung könnte man sicher trefflich streiten.

Da fällt mir ein, es gab mal einen Film von Jacques Tatis, "Mein Onkel", da griff Tatis schon in den 60ern das Thema moderne Technik und Automatisierung in einer witzigen, skurrilen und satirischen Sicht auf. Schon damals erkannte er, am Beispiel eines vollautomatisierten Haus, das hinter vielem kein besonderer Sinn steckt und das manches sogar völlig absurd scheint. Nicht zuletzt über die Tücken der modernen Technik, über die er als "Monsieur Hulot" ständig stolperte, machte er sich in seiner einzigartigen und humorvollen Weise lustig.

schöne Sendung,

Gruss,
joachim ebueb

Dieser Beitrag wurde 7 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 04.12.2017 10:46.

04.12.2017 10:25 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Mart Mart ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-870.jpg

Dabei seit: 06.04.2007
Beiträge: 1.056
Wohnort: Dönerstadt (Köln)

Mart ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Find das Thema "Alexa" in den TV-Sendungen auch langsam etwas ausgelutscht.
Hab's ja nun kapiert, daß man so quasi alles, was man in ne Steckdose stecken per Sprachbefehl ein- und ausschalten und steuern kann, noch 10 weitere Sendungen brauche ich dazu jetzt eigentlich nicht. holy-willi

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Mart: 04.12.2017 12:20.

04.12.2017 12:19 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Fitzcarraldo
Mitglied

Dabei seit: 24.01.2011
Beiträge: 483

Themenstarter Thema begonnen von Fitzcarraldo

Fitzcarraldo ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Einspruch! großes Grinsen

Ich möchte gerne noch viel über dieses Thema hören.

Kritisches: weil Sprachsteuerung per Cloud uns wohl nie wieder verlassen wird und ich den möglichen "Feind" kennen möchte

Nützliches: wie zum Beispiel die Integration von Fremdprodukten wie Tradfri in eine Philips- hue-Umgebung, weil es Sparpotenzial bietet

Nützliches 2: die seniorengerechte Umsetzung/Installation von Assistenztechnik, denn zumindest mein Vater könnte so etwas in einigen Jahren sicher gut brauchen.
04.12.2017 18:57 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Mart Mart ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-870.jpg

Dabei seit: 06.04.2007
Beiträge: 1.056
Wohnort: Dönerstadt (Köln)

Mart ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Naja, aber die Sendung heißt ja Gott sei Dank nicht "Alexa-TV", sondern "CC2-TV". Augenzwinkern
05.12.2017 02:59 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
bertel bertel ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 436

bertel ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Und außerdem hat Wolfgang Rudolph ja schon mal geschrieben was er macht und was nicht:
Was er will!
05.12.2017 06:29 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.050
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Wenn man sich allerdings die einschlägige Werbung im Fernsehen so ansieht, scheint es schon so, das man den Leuten Alexa & Co regelrecht in die Birne hämmern will. - Mich würde brennend interessieren, wieviele ob der medialen Holzhammermethode wohl schon so eine Quasselbüchse zuhause haben.großes Grinsen

Gruß,
joachim Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 05.12.2017 09:49.

05.12.2017 09:38 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Fitzcarraldo
Mitglied

Dabei seit: 24.01.2011
Beiträge: 483

Themenstarter Thema begonnen von Fitzcarraldo

Fitzcarraldo ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Joachim: ich lebe durch Verzicht auf klassisches TV und Blocker im Web beinahe werbefrei.

Der Geburtshelfer war hier tatsächlich Wolfgang Rudolph.

Falls in den Medien gerade eine Jubelkampagne bez. Heimautomatisierung stattfinden sollte, so wären mir die Beiträge in CC2.tv ein angenehmes Gegengewicht.
05.12.2017 12:07 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Fitzcarraldo
Mitglied

Dabei seit: 24.01.2011
Beiträge: 483

Themenstarter Thema begonnen von Fitzcarraldo

Fitzcarraldo ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Weiß jemand, ob ich zwei Android-Geräte zur Steuerung von Echo, hue und Sonos nehmen kann?

Also zum Beispiel mein Haupt-Handy und ein altes Tablet, das ich stationär in der Wohnung lasse?
06.12.2017 21:02 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.050
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Fitzcarraldo
Joachim: ich lebe durch Verzicht auf klassisches TV und Blocker im Web beinahe werbefrei.


Da müsste ich aber wohl upgraden, würde sonst nur ne Diashowgroßes Grinsen

Gruss,
joachim Augenzwinkern
06.12.2017 21:16 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Fitzcarraldo
Mitglied

Dabei seit: 24.01.2011
Beiträge: 483

Themenstarter Thema begonnen von Fitzcarraldo

Fitzcarraldo ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Wie meinst Du das? großes Grinsen
06.12.2017 21:17 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.050
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Mein PeeCee (P3) läuft noch mit Holzvergaser großes Grinsen

Gruß,
joachim Augenzwinkern
06.12.2017 21:21 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
frilling frilling ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 03.04.2007
Beiträge: 28
Wohnort: Ruhrgebiet

frilling ist offline
Sonoff mit Tasmota-Firmware Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ergänzung zu den vorherigen Beiträgen :
Wenn man das Flashen nicht selber machen will (oder kann), kann man es auch machen lassen. Das billigste Angebot, das mir bisher untergekommen ist, ist 3 € pro Sonoff. Wenn man die Teile aus China kommen lässt (ab ca. 5 € incl. Porto), bekommt man den geflashten Sonoff also für etwa 8 € plus Porto für Warensendung/Brief innerhalb Deutschlands. In einen Grossbrief passen 3 bis 4 Teile rein, ergibt etwa 9 € (incl. Rückporto) für einen Sonoff mit Tasmota. Die lassen sich dann von jedem PC per IP-Adresse ansprechen oder von Alexa ohne App oder Skill.
12.02.2018 16:48 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » CC2.tv Folge 217

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH