cc2.tv
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » Audio-Folge 578 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   Audio-Folge 578
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 273
Wohnort: Dortmund

Linux-Fan ist offline
Audio-Folge 578 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo, an alle, und alle die mitwirken, das das es auch im nächsten Jahr interessant bleibt,

auch ich wünsche ein vor allen ruhiges Weihnachtsfest, mit der Zeit, ein bisschen runter zu kommen, und eine gutes neues Jahr, vom mir aus auch gerne ohne den ganzen Knallerdgetöse, aber gut, da gehen die Meinung wahrscheinlich auseinander. Und wenn wir dann noch von ausser Kontrolle geratenen Politikern und anderen verwirrten verschont bleiben, umso besser. ebueb
19.12.2017 00:18 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
manalishi
Moderator

images/avatars/avatar-777.jpg

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 969
Wohnort: Neinkeije

manalishi ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hat Amazon Key in Deutschland eine Chance?

Auf heise.de habe ich den folgenden Artikel zu dem Thema gefunden:

Amazon Cloud Cam enthält Lücke für smarten Einbruchdiebstahl
19.12.2017 19:42 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 273
Wohnort: Dortmund

Themenstarter Thema begonnen von Linux-Fan

Linux-Fan ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von manalishi
Hat Amazon Key in Deutschland eine Chance?


Hallo manalishi,

Also ich weiss nicht, wie viel andere Leute bereit sind dieses Kay-System von Amazon zu nutzen, ich denke, sie bezahlen für die Bequemlichkeit mit ihre Sicherheit. Für mich ist schon alleine aus Arbeitnehmer-Sicht ein NoGo, genau wie diese Wanzen, egal ob von Amazon oder Google, oder von wem auch immer. ebueb
19.12.2017 22:56 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
stephan engels stephan engels ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.508

stephan engels ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Mmmmh,kann man es gelten lassen,wenn man sich das Fernsehprogramm ansieht,das fast alles davon Krank macht ? Zunge raus holy-willi
20.12.2017 07:54 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.050
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Audio-Folge 578 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Die FCC will die Netzneutralität ausschalten

Im Klartext, Du kriegst, wofür du bezahlst, scheint ein uramerikanisches Prinzip zu sein und so selbstlos. Nun überträgt man diesen perfiden Gedanken wohl auch auf das Netz. Etwas unsozialeres und ungerechteres hätte wohl nur ein Donald Trump ausbrüten können, der mit seiner Steuerreform hauptsächlich "sich" und die anderen Superreichen in Milliardenhöhe entlastet hat. - Korrupter gehts nimmer.

Ex VW Manager verurteilt

Landläufig könnte man wohl Bauernopfer dazu sagen. Die eigentlichen Drahtzieher scheinen mal wieder davon gekommen zu sein. Zwar wird oder wurde? hierzulande gegen Winterkorn & Co. ermittelt, fragt sich nur wann und ob überhaupt was dabei rauskommt. - Viel Hoffnung habe ich angesichts unserer "schnell ermittelnden" Justiz allerdings nicht. Das überlässt man wohl lieber Richtern in den USA, die mangels anderer Personen aus der Konzernspitze, stellvertretend jene verurteilen, die einfach nur "greifbar" sind. - Eine Schande für unsere Rechtsprechung. - Reicht die Beweislage aus systemrelevanten Gründen mal wieder nicht aus, spekuliert man auf Verjährung, oder hält man einfach nur schützend die Hand darüber?

Amazon Key

Amazon wird mir so langsam richtig unheimlich. Ein elektronisches Türschloss ist also die neueste Errungenschaft aus den USA, die den "Jüngern" das Leben leichter machen soll. - Sehr schön, eine weitere Einnahmequelle ist aufgetan. - Ohne Frage, Jeff Bezos ist ein wahrer Tausendsassa, alles was er anfasst wird zu Geld oder Gold?. - Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen, man soll also bei einem Weltkonzern mit zweifelhaften Praktiken auf eigene Kosten ein Türschloss kaufen, dem Boten mittels Key die Erlaubnis, in die Wohnung eindringen zu dürfen, erteilen und das Ganze zu allem Überfluss auch noch aufzeichnen lassen? - Wie blöd muss man eigentlich sein? - Dennoch bin ich mir sicher, das viele, die schon über eine "Wanze" aus gleichem Hause verfügen, die Idee dankbar aufgreifen, sollte sie den Weg nach Europa schaffen. Denn dann hätten sie es noch bequemer und der Krempel würde selbst bei Abwesenheit den Weg ins Haus finden. - Für den Fall, das beim Kunden doch mal Gesundheitsprobleme auftreten, weil er sich kaum noch bewegt, hat der "fürsogliche" Konzern gleich noch die passenden Mittel parat, trefflich trefflich.

Roboter in den USA unerwünscht?

Kaum zu glauben, wenn man hört, das ein Sicherheits-Roboter zur Ordnung gerufen wurde und das in einem Land das Massgebliches in Sachen Automation und Robotik geleistet hat. - Traut man der eigenen Technik nicht unbedingt mehr in allen Belangen über den Weg, oder ist sie doch noch nicht so unfehlbar und ausgereift wie gedacht? - Amüsant auf jeden Fall.

Biometrische Gesichtserkennung auf dem Vormarsch

Überraschend ist das eigentlich nicht, die Überwachung als Solches wurde nur konsequent weitergedacht und auf die Höhe des technisch möglichen gebracht. Zu sagen, schön ist das nicht, wenn man irgendwann zu jeder Zeit und an jedem Ort "erkannt" werden kann, wäre wohl leicht untertrieben. Es ist ein massiver Ein- bzw Angriff auf die Privatautomie und dem Recht auf Anonymität eines jeden Einzelnen, den es so noch nicht gegeben hat unter dem zweifelhaften Vorwand erfolgreicher Kriminalitätsbekämpfung.

Gruß,
Joachim ebueb

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 20.12.2017 17:06.

20.12.2017 16:42 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
CWblade
Mitglied

Dabei seit: 12.09.2016
Beiträge: 79

CWblade ist offline
roboter unerwünscht Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

nun ja.

Zuerst an alle nachträglich ein frohes Fest, welches hoffentlich ohne große Unfälle überlebt wurde (öffnen von Blisterverpackungen kann bei Verwendung falscher ungeeigneter Hilfsmittel Lebensgefährlich sein
Augenzwinkern )

Aber die Begleitperson zum Roboter erinnert mich an Regelungen zum KFZ-Betrieb. musste nicht in der Anfangszeit ein Junge mit roter Fahne vor dem Wagen herlaufen? Die Regelung ist ein hilfloser Versuch eine eingeläutete Entwicklung zu stoppen. Solange die Dinger nicht bewaffnet sind (Ed-209 aus Robocop von 1987) bin ich noch relativ entspannt.
27.12.2017 11:01 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Uli Bellgardt Uli Bellgardt ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 01.01.2014
Beiträge: 30
Wohnort: Willich

Uli Bellgardt ist online
Netzneutralität Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Irgendetwas verstehe ich einfach noch nicht an der aktuellen Diskussion um die Netzneutralität. Insbesondere sehe ich keinen besonderen Skandal darin, dass man für mehr Geld bessere Leistung/besseren Service bekommt als für wenig Geld.

Schon seit Jahren haben DSL-Provider doch verschiedene Optionen im Angebot, beispielsweise ist DSL 6000 billiger, aber auch langsamer als DSL 16000, und als Kunde kann ich entscheiden, was ich brauche oder zu zahlen bereit bin. Das ist nichts Neues. Ich vermute zwar, dass genau das nicht gemeint ist, wenn derzeit vom Verlust der Netzneutralität die Rede ist, aber eine grundsätzlich neue Qualität habe ich noch nicht erkannt bzw. ist mir bisher noch nicht vermittelt worden.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Uli Bellgardt: 28.12.2017 12:57.

28.12.2017 12:55 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Eddie
Team

Dabei seit: 09.09.2008
Beiträge: 1.360

Eddie ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Was Du beschreibst ist "Deine Geschwindigkeit" im Internet.
Netzneutralität meint aber die "Gleichbehandlung" aller Daten im Internet, egal, woher sie kommen oder wohin sie gehen.
Nun könnte man aber hingehen und bestimmte Dienste, wie Torrents oder Streams, zu verbieten oder absichtlich langsamer übertragen.
Oder ein Provider A verzögert bewusst Daten die von Provider B angefordert werden, weil B ein Konkurrenzprodukt zu A anbietet und A folglich gar kein Interesse daran hat, dass sein Kunde eine Dienstleistung über B bezieht, die A selber anbietet.
Bei Volumenbasierten Diensten, wie beispielsweise bei Datentarifen fürs Handy, könnte ein Anbieter seine eigenen Dienste aus dem Volumen ausnehmen um für Kunden interessanter zu sein.
usw.
Betrachtet man das jetzt im großen Rahmen, nicht nur auf eine Person bezogen, könnte es bald so sein, dass die großen Player den Providern Geld zahlen, dass Daten von ihnen bevorzugt übermittelt werden, während die Daten vom Blog des 08/15 Users kaum noch beim Aufrufenden ankommen.
Wer viel zahlt, hat die "Macht" zu entscheiden, was im Netz übertragen wird, da der Rest dann so langsam tröpfelt, dass sich dafür keiner mehr interessiert.
Will ich so etwas? Nein.


Gruß
Eddie
28.12.2017 13:20 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Uli Bellgardt Uli Bellgardt ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 01.01.2014
Beiträge: 30
Wohnort: Willich

Uli Bellgardt ist online
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Eddie
Was Du beschreibst ist "Deine Geschwindigkeit" im Internet.
Netzneutralität meint aber die "Gleichbehandlung" aller Daten im Internet, egal, woher sie kommen oder wohin sie gehen.
[...]


Danke, Eddie, für die Erläuterung. Genau diese Unterscheidung war das fehlende Bit, das bei mir noch nicht angekommen war.
28.12.2017 14:20 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Stevie Stevie ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 31.03.2007
Beiträge: 223

Stevie ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Den Sinn von Amazon Key sehe ich auch nicht. Wenn man ein Haus hat, kann man sich auch einen Paketkasten hinstellen, wo die Sendungen eingestellt werden können. Ich würde nie jemanden dafür reinlassen.
20.02.2018 16:06 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » Audio-Folge 578

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH