cc2.tv
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » Audiosendung 580 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   Audiosendung 580
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
dg4dsl dg4dsl ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-916.gif

Dabei seit: 21.11.2016
Beiträge: 42
Wohnort: Weißnaußlitz

dg4dsl ist offline
Audiosendung 580 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Es freut mich, dass meine Sprechbüchse nun auch den Audiocast wiedergeben kann.
Ich finde es einen Skandal, dass der kleine Bürger mit immer mehr Umweltauflagen belastet wird, während z.B. im Sport die Umwelt keine Rolle spielt. Letztes Wochenende fand in Dresden ein Skiweltcup statt! In einer Stadt also, wo naturgemäß kaum einmal Schnee liegt. Dazu wurde Kunstschnee am Flughafen produziert und in die Innenstadt gekarrt. Weil das nicht reichte wurde zusätzlich Schnee aus dem Erzgebirge angefahren. Natürlich alles mit Diesel-LKW! Im Gegenzug möchte man am liebsten Diesel-PKW aus der Stadt verbannen. Der Gipfel dieser Veranstaltung ist, dass die Verantwortlichen von einer positiven Öko-Bilanz sprechen!
17.01.2018 10:57 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.072
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Audio-Folge 580 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Begrüßung

Zugegeben, es hat schon was, wenn man den CC2 Audiocast per Sprachsteuerung abrufen kann, klingt nach Scotty und Raumschiff Enterprise, "Computer, Computer...." Andererseits, man könnte sich natürlich auch vor seinen Dinosaurier PC oder sonst was setzen und starten, gut, ist natürlich nicht ganz so cool und auch nicht ganz so bequem, verstehe ich schon. Und KI? - Gut, meinetwegen mehr oder weniger clever programmiert, eine Definitionfrage. Die Antworten von der Quasselbüchse hatten mich natürlich amüsiert, sind halt noch ziemlich "dumm", wenn man das so sagen kann, oder vielleicht eher Gott sei Dank? - Eine Entwarnung würde ich für zukünftige Geräte dieser Art aber dennoch nicht geben.

Eine eigenwillige Meinung zum gegenwärtigen Polittheater

Gute Analyse der gegenwärtigen Situation.

Meltdown und Spectre

Wenn man bedenkt, wie hoch der Aufwand softwaretechnisch und an Wissen wäre, diese Sicherheitslücken in Prozessoren überhaupt ausnutzen zu können, braucht sich der Privatmann wohl keine allzu großen Sorgen machen. Da dürften konventionelle Attacken mit Keyloggern und Trojanern weitaus gefährlicher sein.

Die CES

Sehr amüsanter und unterhaltsamer Beitrag zu Neuheiten auf der CES in Las Vegas. Da kommt einem einiges wenigsten merkwürdig oder vollkommen unsinnig vor und über manches konnte man einfach nur herzhaft lachen, wobei der Badezimmer Spiegel mit Sprachsteuerung mein persönlicher Favorit ist. - Oder eine sprachgesteuerte Toilette? - Gut, wers unbedingt braucht, allerdings hat sich nach meiner Erfahrung die bisherige "analoge" Vorgehensweise beim täglichen "Geschäft" als vollkommen ausreichend und durchaus praktikabel erwiesen.großes Grinsen

Gruß,
joachimebueb

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 17.01.2018 11:59.

17.01.2018 11:54 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
RadioHeinz77 RadioHeinz77 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 28.08.2017
Beiträge: 32
Wohnort: Sachsen

RadioHeinz77 ist offline
Umweltsauereien und Energieverschwendung Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo dg4dsl ,
da möchte ich mich Ihnen anschließen das sehe ich genauso wie Sie. Aber das ist nur ein Beispiel da gibt es noch sehr viel mehr.... (z.B. Formel1)
da traut sich kein Politiker ran, es ist viel leichter den kleinen Mann mit sinnlosen Auflagen zu belangen. Es wird dann auch wieder Märchen-Steuer eingenommen.
17.01.2018 12:25 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 275
Wohnort: Dortmund

Linux-Fan ist offline
Audiosendung 580 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

CES

Also in den Räumen, in denen ich mich aufhalte, kann ich auf den ganzen sogenannten KI-Sch... gut verzichten, aber auf dem Klo ein Spiegel an der Wand hängen zu haben, der einen vielleicht auch noch sagt, oh, du siehst aber schön aus, heute, und dann noch die aktuellen Nachrichten vom Tage vorliest, wehrend man unter der Dusche steht, warum nicht. Aber wenn man sich dann fragt, braucht das die Welt? dann sieht das schon wieder ganz anders aus. Aber gut, die Firmen, die so was herstellen, müssen ja sehen wo und mit was man den Leuten noch das Geld aus der Tasche ziehen kann.

Diesel-Fahrverbot

Es ist schon verwunderlich, wie verlogen und heuchlerisch unsere Politiker die Verantwortung der Industrie auf den sogenannten kleinen Mann abschieben, ist ja auch einfacher, schließlich haben wir keine Lobby! Fragt sich nur, warum die Autokonzerne in den USA kräftig zur Kasse gebeten werden, während unsere Politiker die einfachere Variante wählen, in dem sie lieber ihren Bürgern mit Fahrverbot belangen, anstatt die Hersteller zu Verantwortung zu ziehen. Dabei könnte man das Beispiel noch ausweiten, denn was ist mit den großen Pötten, die meist noch mit Schweröl betrieben werden, oder die Flüge, die man schon für 30 € haben kann, ist doch genauso unvernünftig. Jetzt könnte ich ja sagen, ach wie schön, ich habe ja kein Diesel, aber das wäre wohl zu kurz gedacht. Aber ich denke mal unser ach so toller Herr Dobrint, oder wie auch immer der sich schreibt, wird das Kind schon schaukeln. Achtung Satire! holy-willi ebueb
17.01.2018 13:49 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
highunix highunix ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-798.jpg

Dabei seit: 16.09.2011
Beiträge: 669

highunix ist offline
RE: Audio-Folge 580 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Moinsen!
Zitat:
Original von Joachim
Meltdown und Spectre

Wenn man bedenkt, wie hoch der Aufwand softwaretechnisch und an Wissen wäre, diese Sicherheitslücken in Prozessoren überhaupt ausnutzen zu können, braucht sich der Privatmann wohl keine allzu großen Sorgen machen. Da dürften konventionelle Attacken mit Keyloggern und Trojanern weitaus gefährlicher sein.

Ich denke die Gefahr schätzt du falsch ein.
Der User z.B. eines Virenkits benötigt nicht viel Fachwissen.
Ich würde die Gefahr genauso einschätzen, wie für jeden anderen Virus oder Trojaner.

Das Hautproblem ist wohl eher, dass man auf die nächste CPU Generation warten muss, um wirklich sicher zu sein. Es sieht ja nicht so aus, dass man die Probleme durch Software lösen kann.

;-)
17.01.2018 18:37 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Dieter Weidinger
Mitglied

images/avatars/avatar-791.jpg

Dabei seit: 11.07.2012
Beiträge: 27
Wohnort: Kaarst

Dieter Weidinger ist offline
RE: Audiosendung 580 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Linux-Fan
CES

..., aber auf dem Klo ein Spiegel an der Wand hängen zu haben, der einen vielleicht auch noch sagt, oh, du siehst aber schön aus, heute, und dann noch die aktuellen Nachrichten vom Tage vorliest, wehrend man unter der Dusche steht, warum nicht. Aber wenn man sich dann fragt, braucht das die Welt? dann sieht das schon wieder ganz anders aus. Aber gut, die Firmen, die so was herstellen, müssen ja sehen wo und mit was man den Leuten noch das Geld aus der Tasche ziehen kann.


Wenn mit dem Spiegel ein sogenannter Smart Mirror oder Magic Mirror gemeint ist, bin ich nicht Deiner Meinung.
Entstanden sind diese Spiegel als Bastelprojekt für ältere Displays die man nicht mehr braucht. In Verbindung mit einem Raspi kann damit schöne coole Sachen machen.
Die Kommerzialisierung folgte den Bastlern etwas später.

Viele Grüße
Dieter
18.01.2018 07:00 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 275
Wohnort: Dortmund

Linux-Fan ist offline
RE: Audiosendung 580 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Dieter Weidinger
Wenn mit dem Spiegel ein sogenannter Smart Mirror oder Magic Mirror gemeint ist, bin ich nicht Deiner Meinung.

Viele Grüße
Dieter


Hallo Dieter,

das war auch eher ein bisschen Sarkastisch gemeint, ich glaube, auch der Spiegel an der Wand, wäre mir am liebsten, wenn er beim Händler bleiben würde. schliesslich stellt sich keiner so was in die Bude, oder an die Wand, wenn er weiss, das alles was er da rein faselt, in die Datenwolke landet. Es sei denn, es ist ihm egal.

Gruß, Linux-Lüfter großes Grinsen
18.01.2018 12:38 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Radiomicky Radiomicky ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-943.jpg

Dabei seit: 25.07.2007
Beiträge: 1.834
Wohnort: Göttingen

Radiomicky ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

CES:
Wer den Film "HER" kennt, weiß was auf uns zukommen "könnte"! geschockt
18.01.2018 12:41 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 275
Wohnort: Dortmund

Linux-Fan ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Radiomicky
CES:
Wer den Film "HER" kennt, weiß was auf uns zukommen "könnte"! geschockt


Hallo Radiomicky,

Habe mir gerade den Trailer angeschaut, und ich muss sagen, besser nicht. Allerdings, was ist, wenn es bei den meisten Leuten gut ankommt, wenn es irgendwann der einzige Weg der Kommunikation zwischen Mensch und Maschine ist? Ich hoffe, das wird niemals Standard.

Gruß, Linux-Lüfter (Fan) ebueb
18.01.2018 12:53 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MrWheel
Team

Dabei seit: 10.01.2008
Beiträge: 17

MrWheel ist offline
Unsere Skill zum CC2.TV Audiocast ist fertig und verfügbar Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo zusammen,

gerne informiere ich euch darüber, dass unsere eigene offizielle Skill zum CC2.TV Audiocast mittlerweile fertig und verfügbar ist:

Hier ist der Link dazu:
https://www.amazon.de/dp/B0791JRPWY

Einfach mal klicken, im Store aktivieren und ausprobieren.

Sagt dafür zum Beispiel "Alexa, starte den CC2TV Audiocast." oder "Alexa, starte CC2TV".

Wichtig ist, dass der Punkt nicht mitgesprochen wird, da dieser Alexa in der Regel irritiert.

Viel Spaß! ebueb
18.01.2018 18:33 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
vistauser vistauser ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 18.04.2008
Beiträge: 75
Wohnort: 82110 Germering

vistauser ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo MrWheel,
gratuliere zu dieser schnellen und, wie ich festgestellt habe, perfekten
Implementierung dieser Funktion, den CC2TV Audiocast in Amazon Alexa einzubinden. Konnte Wolfgang störungsfrei durch meine Raspi-Alexa hören.

Danke für den Spaß.
Freundliche Grüße von
vistauser
18.01.2018 19:59 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.310

Winnie2 ist offline
RE: Audio-Folge 580 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Joachim
Meltdown und Spectre

Wenn man bedenkt, wie hoch der Aufwand softwaretechnisch und an Wissen wäre, diese Sicherheitslücken in Prozessoren überhaupt ausnutzen zu können, braucht sich der Privatmann wohl keine allzu großen Sorgen machen. Da dürften konventionelle Attacken mit Keyloggern und Trojanern weitaus gefährlicher sein.


Es gibt bereits erste Schadsoftware welche in der Lage ist Daten aus anderen auf dem Rechner laufenden Programmen und Prozessen abzugreifen.
Von daher sollten alle Leute die Sache nicht so leichtherzig nehmen welche z.B. Onlinebanking auf dem üblichen Windowsrechner machen auf dem auch sonst alle möglichen Anwendungen laufen, v.a. wenn dieser von mehreren Leuten genutzt wird.
Programme aus dubiosen Quellen und Online-Banking mit demselben System verbietet sich nun praktisch von selbst,
Jetzt sollte erst recht nur noch Anhänge von eMails welche aus bekannten Quellen stammen öffnen.
Und immer daran denken dass man als Computernutzer keine Sicherheitsupdates per eMail erhält falls man diese nicht bei Unternehmen o. Behörden angefordert hat.
Absender und Aufmachungen von eMails sind (leider) einfach zu fälschen.

Zitat:
Original von highunix
Ich würde die Gefahr genauso einschätzen, wie für jeden anderen Virus oder Trojaner.

Die potentielle Gefahr ist sogar noch etwas höher als bei gewöhnlichen Keyloggern, da die Schad-Software das RAM nach bereits seit dem Start des Computers vorhandenen Passwörtern oder sonstigen persönlichen Daten durchsuchen kann, und nicht erst darauf warten muss bis der Nutzer diese eingibt.

Zitat:
Original von highunix
Das Hautproblem ist wohl eher, dass man auf die nächste CPU Generation warten muss, um wirklich sicher zu sein. Es sieht ja nicht so aus, dass man die Probleme durch Software lösen kann.

Ein echter Fix für Spectre wird schwierig. Ein Hardware-Fix gegen Meltdown wird bei Intel sicherlich erst die 2019er CPU-Generation haben.

Ansonsten bleiben reine Fixes über Betriebssystempatches, BIOS / UEFI-Updates und CPU-Microcode-Updates.

Auch bei den Compilern für Programmcode wird sich zukünftig was tun, so hat Microsoft eine neue Version seines C-Compilers veröffentlicht mit dem es möglich sein wird die spekulative Ausführung von Befehlen bei sicherheitskritischen Programmteilen (auf dem Prozessor) zu verbieten.
Ich denke dass bei Linux und MacOS ähnliche Maßnahmen folgen werden.
-------------------------------------

...und zur politischen Lage wollte ich noch satirisch anmerken: Am Besten die Sondierungsgespräche auf 3 Jahre ausdehnen und anschließend 1 Jahr Wahlkampf machen, so lässt eine politische Amtsperiode auch nutzen. großes Grinsen Augen rollen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Winnie2: 18.01.2018 20:57.

18.01.2018 20:53 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.072
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
RE: Audio-Folge 580 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Winnie2Programme aus dubiosen Quellen und Online-Banking mit demselben System verbietet sich nun praktisch von selbst,
Jetzt sollte erst recht nur noch Anhänge von eMails welche aus bekannten Quellen stammen öffnen.


Hallo Winnie2, Onlinebanking war schon immer potentiell gefährlich. Emails rufe ich seit Langem mit einem Email-Client auf dem Amiga ab. Da kann ich öffnen was ich will oder es lassen, unter Amiga OS können Windows-Schadprogramme keinen Schaden anrichten.

Zitat:
Am Besten die Sondierungsgespräche auf 3 Jahre ausdehnen und anschließend 1 Jahr Wahlkampf machen, so lässt eine politische Amtsperiode auch nutzen. großes Grinsen Augen rollen


Ein interessanter Vorschlag, der hat schon was großes Grinsen

Gruß,
Joachim Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 19.01.2018 09:57.

19.01.2018 09:43 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
highunix highunix ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-798.jpg

Dabei seit: 16.09.2011
Beiträge: 669

highunix ist offline
RE: Audio-Folge 580 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Joachim
Hallo Winnie2, Onlinebanking war schon immer potentiell gefährlich.

Unter Windows oder auf dem Smartphone auf jeden Fall.
Ansonsten kann man das Risiko gut beschränken, indem man Linux oder BSD von einem schreibgeschützten Medium starten und nur die Bank Homepage nutzt.
Dann kann man nur gehackt werden, wenn der Betreiber der Seite Mist macht.
Es sind ja nun leider praktisch alle virtuellen Maschinen angreifbar.

Viele Grüße,

dox
19.01.2018 20:16 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
stephan engels stephan engels ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.514

stephan engels ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Verschwörungstheoretiker wird es immer geben,diese wurden doch wieder bestätigt. holy-willi
20.01.2018 08:14 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
highunix highunix ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-798.jpg

Dabei seit: 16.09.2011
Beiträge: 669

highunix ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von stephan engels
Verschwörungstheoretiker wird es immer geben,diese wurden doch wieder bestätigt. holy-willi

Davon habe ich in dem Zusammenhang noch nix gehört. verwirrt
Aber wer weiss schon, konstruieren kann man immer was.
20.01.2018 20:59 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Uli Bellgardt Uli Bellgardt ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 01.01.2014
Beiträge: 37
Wohnort: Willich

Uli Bellgardt ist offline
CC2 Audiocast per Sprachsteuerung Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Sprachsteuerung im allgemeinen und insbesondere das (oder der? die?) Skill, den CC2 Audiocast per Sprachbefehl abspielen oder Texte wie den Inhalt des CC2 Blogs vorlesen zu lassen, ist schon eine feine Sache. Hut ab vor den Menschen, die das ermöglichen! Das Ganze ist ja auch noch relativ neu, und ich bin mir sicher, daß aktuell noch vorhandene Unzulänglichkeiten/Fehler bald behoben oder zumindest abgemildert werden. Man hört ja auch schon, wie sich die computer-generierte Sprache immer "natürlicher" anhört.

Die neuen Fähigkeiten unserer computerisierten Umgebung kommt vor allem natürlich den Menschen zugute, die nicht gut sehen können oder nicht lesen können/wollen.

Ich selber halte das Ganze aber eigentlich für ein verzichtbares Bequemlichkeits - Gizmo. Denn eigentlich geht es mir genau umgekehrt: ich würde mir z.B. vielmehr eine App(likation) wünschen, die den gesprochenen Text des CC2 Audiocasts in vernünftig lesbaren Text umwandeln, z.B. mit sinnvoller Einteilung in Kapitel.

Wenn es so etwas, oder auch die Manuskripte der Audio-Sendungen zum Lesen gäbe, würde ich auf das Abhören der Audio-Folgen ganz verzichten und die Information nur lesen. Ich denke mir, dass ich das so den Inhalt einer Sendung schneller als innerhalb einer Stunde intus habe. Zum einen kann ich vermutlich schneller lesen, als Wolfgang spricht, außerdem kann ich beim Lesen viel besser filtern, was ich überspringen kann (z.B. Dinge, die ich schon weiß, oder solche, die mich nicht so stark interessieren)
28.01.2018 15:06 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
MrWheel
Team

Dabei seit: 10.01.2008
Beiträge: 17

MrWheel ist offline
RE: CC2 Audiocast per Sprachsteuerung Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Guten Abend Uli,

zunächst einmal vielen Dank für das Lob hinsichtlich der Erstellung der Skills.

Für die Transkription von Audioinhalten gibt es eine tolle Softwarelösung, die ich Dir aus eigener Erfahrung wärmstens empfehlen kann. Dragon Naturally Speaking heißt eine Software, welche eigentlich aus Deinen diktierten Worten einen Text erstellt. In diesem Zusammenhang besteht jedoch auch die Möglichkeit, Audio-Dateien mit gesprochenem Text zu importieren und diese als Textdokument ausgeben zu lassen.

Ich persönlich war von den Resultaten bisher stets angetan. Probiere es doch vielleicht einfach mal aus.
28.01.2018 21:59 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.310

Winnie2 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Eine – wie ich finde – sehr schöne informative Zusammenstellung zum Thema Meltdown und Spectre.

Wie geht es weiter im CPU-Geschäft nach Meltdown & Spectre?

"Windows-Patch" bedeutet dass ein Patch rein mittels Update des Betriebssystems möglich ist. Für Linux gibt es ebenfalls Patches; wie der Stand bei MacOS ist entzieht sich meiner Kenntnis.

Der Patch gegen Meltdown kann sowohl bei Windows als auch Linux mittels Konfiguration aktiviert oder deaktiviert werden – was sinnvoll ist den von Meltdown sind nur CPU von Intel betroffen, keine von AMD.

Der Schutz gegen Spectre Version 1 wird rein über Softwareupdates bewerkstelligt, ist immer aktiviert u. senkt die Rechnerperformance nicht.
Für einen umfangreichen Schutz reicht es allerdings nicht nur das Betriebssystem upzudaten, auch die Anwendungen müssen dafür upgedated werden.

Ein wirksamer Patch gegen Spectre Version 2 erfordert zwingend CPUs mit upgedatetem Microcode. Ohne Microcodeupdate ist kein wirksamer Schutz gegen Spectre Version 2 möglich.
Dummerweise wird es für ältere CPUs keine solchen Upates geben.

Wem das Risiko zu hoch ist u. noch einen alten Rechner von vor 2013 hat, dem bleibt hier leider nur die Lösung: Neuen Rechner kaufen.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Winnie2: 29.01.2018 19:44.

29.01.2018 19:32 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Radiomicky Radiomicky ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-943.jpg

Dabei seit: 25.07.2007
Beiträge: 1.834
Wohnort: Göttingen

Radiomicky ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Winnie2
Wem das Risiko zu hoch ist u. noch einen alten Rechner von vor 2013 hat, dem bleibt hier leider nur die Lösung: Neuen Rechner kaufen.

großes Grinsen Ich hab' noch ältere Rechner!
Und bei Deinem Satz oben, denke ich gleich an "erzwungene Wirtschaftsankurbelung" der Computerbranche auf Grund von Angst mit dem Argument der Sicherheit!

Altbackene Grüße
Mike
30.01.2018 06:49 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.310

Winnie2 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Radiomicky
großes Grinsen Ich hab' noch ältere Rechner!

Ich habe auch noch welche.
Die Frage ist allerdings ob diese irgendwelche Daten mit dem Internet austauschen und ob man wichtige persönliche Daten darauf speichert oder damit verwaltet.
Die Frage ist zudem ob moderne Software überhaupt noch erträglich empfunden auf einem solchen Rechner läuft.

Zitat:
Original von Radiomicky
Und bei Deinem Satz oben, denke ich gleich an "erzwungene Wirtschaftsankurbelung" der Computerbranche auf Grund von Angst mit dem Argument der Sicherheit!

Wie gesagt, solange man keine persönliche wichtigen persönlichen Daten verarbeitet und mit dem Rechner online ist ist die Gefahr nicht sonderlich hoch,
v.a. weil es derzeit noch sehr wenige Schadsoftware gibt welche die Lücken ausnutzen. Das kann sich allerdings ändern, und nach der geltenden deutschen Rechtssprechung ist der Besitzer des Computers dafür verantwortlich dass das System sicher ist.

Mutiert das Teil aufgrund nicht behobener Sicherheitslücken zu einer Spam-Mail-Schleuder oder zu einem Botnetz-Teilnehmer dann ist der Besitzer / Nutzer mitverantwortlich.
Genauso falls der Rechner zum Online-Banking genutzt wird und Hacker sich in das Konto der Bank einhacken. War der Rechner nicht ausreichend gesichert trägt der Nutzer eine Mitschuld falls Geld auf Abwegen verschwindet.
30.01.2018 19:43 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.072
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Winnie2Dummerweise wird es für ältere CPUs keine solchen Upates geben.


Macht nichts, mein Peecee ist kreuzlahm und läuft noch mit Holzvergaser, außerdem werkelt noch XP drauf, was an sich schon ein einziger Softwarebug ist, was Wichtiges habe ich da eh nicht drauf.großes Grinsen

Gruß,
Joachim Augenzwinkern
31.01.2018 13:20 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.310

Winnie2 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

...und schon wieder eine ganze Reihe neuer Spectre-Sicherheitslücken in den CPU von Intel gefunden, mal abwarten ob sich in den CPU von AMD auch welche finden lassen.

Scheint ein ganz neuer Trend zu werden. Nach Sicherheitslücken in Prozessorarchitekturen zu suchen.
Viele davon sich nämlich nicht so leicht zu beheben im Vergleich zu Sicherheitslücken in Betriebssystemen und Programmen.
Gerade im Open Source Software Bereich werden Lücken oftmals relativ schnell geschlossen sofern die Software einen gewissen Bekanntheits- und Verbreitsungsgrad hat.

https://www.computerbase.de/2018-05/spec...erheitsluecken/

Zum Thema Sicherheitslücken in Software: An die Nutzer von 7-Zip.
Bitte die neueste Version des Programms (18.05) installieren! Ältere Versionen haben eine Sicherheitslücke welche sich durch das Öffnen einer speziell präparierte Archivdatei ausnutzen lässt.
04.05.2018 18:05 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Radiomicky Radiomicky ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-943.jpg

Dabei seit: 25.07.2007
Beiträge: 1.834
Wohnort: Göttingen

Radiomicky ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Danke für den Hinweis! ebueb
https://www.7-zip.org/download.html
05.05.2018 10:28 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » Audiosendung 580

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH