cc2.tv
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » Audiosendung 581 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   Audiosendung 581
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 273
Wohnort: Dortmund

Linux-Fan ist offline
Audiosendung 581 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ja ja diese Alexa Cortana und co, das ist in etwa wie bei der Einführung der ersten Eisenbahn, das war den Leuten auch nicht geheuer, viel zu schnell nahezu ungeheuerlich und oft als Ungetüm bezeichnet, bei den ersten Motorisierten Kutschen war es nicht anders. Aber so ist das nun mal, alles was neu ist, wird erst mal mit skeptischen Blicken bestaunt, oder halt gehasst. Das ist Menschlich, ich denke mal, das Internet war auch nicht immer so selbstvertändlich, wie wir es heute finden.

Der Computer der Zukunft hat ja gerade schon begonnen, diese Sprachsteuerungen sind ja schon der erste Schritt in diese Richtung, wenn das ausgereift ist, können wir (Wer es mag) Maus und Tastatur schon bald in die Ecke packen.

Gruß, Der Linux-Lüfter großes Grinsen
30.01.2018 11:20 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.050
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
RE: Audiosendung 581 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Linux-FanDer Computer der Zukunft hat ja gerade schon begonnen, diese Sprachsteuerungen sind ja schon der erste Schritt in diese Richtung, wenn das ausgereift ist, können wir (Wer es mag) Maus und Tastatur schon bald in die Ecke packen.


...und eventuell auch vollkommen verblöden, die Gefahr besteht zumindest theoeretisch großes Grinsen - Die Sache mit den Daten fiele wohl unter Kolateralschäden.

schönen Gruß,
joachim Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 30.01.2018 20:55.

30.01.2018 20:54 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 273
Wohnort: Dortmund

Themenstarter Thema begonnen von Linux-Fan

Linux-Fan ist offline
RE: Audiosendung 581 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Joachim
...und eventuell auch vollkommen verblöden, die Gefahr besteht zumindest theoeretisch großes Grinsen - Die Sache mit den Daten fiele wohl unter Kolateralschäden.

schönen Gruß,
joachim Augenzwinkern


... hat das mit dem verblöden nicht auch schon begonnen? holy-willi

Zumindest bei denen, die von sich meinen, "Ich habe ja nichts zu verbergen"! großes Grinsen

Oh man, ich glaube wir machen da gerade ein zienlich großes Fass auf! Freude

Gruß, Linux-Fan ebueb

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Linux-Fan: 30.01.2018 22:45.

30.01.2018 22:42 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.050
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Audio-Folge 581 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Autonome LKW und die Folgen

Das autonome LKWs auf dem Vormarsch sind, ist unbestritten, allerdings teile ich die hohen Erwartungen und die Euphorie, ganz abgesehen von den sozialen Folgen, die man daran hat, nicht. Die Technik wird "permanent" hohe Anforderungen an Infrastruktur und Fahrzeugen stellen. Natürlich werden sich bei optimalen Verhältnissen damit schwere Unfälle weitgehend vermeiden lassen, aber das setzt immer gewartete und "funktionierende" Fahrzeuge voraus, denn Technik ist am Ende nur so sicher wie das schwächste Glied in der Kette. Das gilt erst Recht für hochkomplexe Systeme, denn schon ein defektes Bremssystem oder Schäden an Achsaufhängungen, Reifen und anderen (lebens)wichtigen Teilen, wie sie an heutigen LKWs häufig anzutreffen sind, da Transportunternehmen unter einem immensen Kostendruck stehen, könnten die schöne Utopie kräftig trüben. Die Situation, das Schäden nicht sofort behoben werden ist praktisch an der Tagesordnung und wird sich in Zukunft vermutlich weiter verschärfen, es sei denn der Bordcomputer lässt ein "defektes" Fahrzeug erst gar nicht mehr losfahren. Wie aber will er z. B. auftretende schwerwiegende Schäden bei laufender Fahrt feststellen? Was wird unternommen, bei einem solchen Szenario ein Mindestmass an Fahrsicherheit auch für andere Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten? - Die Vorstellung solche Fahrzeuge irgendwann auf den Straßen vorzufinden, lässt einem da eher gruseln, auch der Gedanke, das die Dinger quasi Tag und Nacht fahren könnten. Die Anwohner von jetzt schon stark befahrenen Bundes-und Kreisstraßen wird das sicher enorm freuen. - Es ist aus meiner Sicht auch zweifelhaft, ob sich der hohe Sicherheitsanspruch allein unter diesem bisher wenig beleuchteten Aspekt überhaupt einlösen lässt, oder ob man sich damit nicht u. U. noch weitere unberechenbare Gefahrenpotentiale schafft, ganz abgesehen von den möglichen Fehlerquellen autonomer Technik, die keinesfalls unfehlbar sein wird.

Eine Fiktion die Angst machen kann

Ein Computer künftig ohne Maus und Tastatur? - Sicher möglich, wenn man den nur für shopping, chat o. ä. profane Dinge nutzt. Anscheinend wird ja nicht ohne Grund schwer daraufhin gearbeitet, sowas für die entsprechende "Klientel" rauszubringen. Schwer vorstellbar allerdings, wenn man ernsthaft mit einem Computer arbeiten will und aufwändige Dinge betreiben möchte. Es hilft eben nichts, auch in Zukunft wird man ohne jahrzehntelang bewährte Eingabegeräte wohl nicht auskommen. Mit Sprachsteuerung könnte man sich ja die Pizza oder sonstwas vom örtlichen "Lieferknecht" ordern und meinetwegen versuchen die Ersparnis ausrechnen zu lassen, falls man nach dem Genuss des gratis dazu gereichten Billigfusels nicht mehr in der Lage sein sollte, wobei nicht sicher scheint, was in einer imaginären Zukunft schwerer wiegen könnte, die Preisgabe von noch mehr Daten und in der Folge noch mehr Gläsernheit oder einhergehendes mögliches Schrumpfen geistig kognitiver Restfähigkeiten.

Gruß,
joachim ebueb

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 30.01.2018 23:30.

30.01.2018 23:00 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.050
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
RE: Audiosendung 581 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Linux-Fan... hat das mit dem verblöden nicht auch schon begonnen? holy-willi


Gute Frage Linux-Fan, Alexa würde vermutlich sagen: "Ich habe die Frage nicht verstanden...", oder: "Ich kann die Frage leider nicht beantworten..."

Gruß,
Joachim großes Grinsen
30.01.2018 23:17 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 273
Wohnort: Dortmund

Themenstarter Thema begonnen von Linux-Fan

Linux-Fan ist offline
RE: Audiosendung 581 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

.. schade, das kann ich nun nicht testen, mangels Versuchskaninchen (Sprachsteuerung) großes Grinsen

Gruß Linux-Fan ebueb
30.01.2018 23:37 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Joachim Joachim ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-841.jpg

Dabei seit: 07.09.2011
Beiträge: 2.050
Wohnort: NRW

Joachim ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ein Nachtrag zu autonomen LKWs bezüglich Schäden im Fahrbetrieb. Natürlich sind in den Kisten hunderte an Sensoren verbaut, die alle mögliche Fahr-Parameter ständig überwachen, dem Bordcomputer alle Fehler melden und das Fahrzeug ggf. anhalten. All die ausgereifte Technik könnte aber dennoch irgendwo an seine Grenzen stossen, bei plötzlich auftretenden simplen, letztlich aber fatalen mechanischen oder strukturellen Problemen, z. B. Bruch von Radaufhängungen oder Achsen. Neben eventuellen Reifenplatzern nichts ungewöhnliches bei schweren Fahrzeugen im ständigen Betrieb und gar nicht so selten. - Vor solchen Unwägbarkeiten wäre man auch mit autonomen Fahrzeugen nicht gefeit. Die Preisfrage wäre, welcher Fahrer unter gleichen Umständen so ein Szenario besser meistern würde, der Mensch mit all seinen auch intuitiven Fähigkeiten oder eine Maschine die nur stur rechnet?

Gruß,
joachim Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Joachim: 31.01.2018 10:47.

31.01.2018 10:31 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.286

Winnie2 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Autonome LKW

Diese Teile werden nicht nur eine Menge an Sensoren haben sondern auch per Datenfunk untereinander Informationen austauschen.
Das ist mittels V2V (vehicle to vehicle) Funk vorgesehen. Dafür wird ein exklusiver Frequenzbereich vorgesehen u. die Übertragungsmethode ist LTE-ähnlich.
Natürlich können Informationen nicht nur zwischen den LKW sondern auch zwischen LKW und PKW übertragen werden.
Im Prinzip kann der erste LKW einer solchen LKW-Kolonne den PKW mitteilen ob es sicher möglich ist diese zu überholen oder nicht; notfalls kann das System auch ein Einscheren eines PKW zwischen den LKW ermöglichen.
Das eigentliche Problem ist allerdings dass dann alle Fahrzeuge auf der Straße mit einem solchen V2V Datenfunk ausgestattet sein müssten. Ich denke allerdings dass dies bei voll-autonomen Fahrzeugen ohnehin der Fall sein wird.
31.01.2018 18:50 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
amsel77
Mitglied

Dabei seit: 10.10.2007
Beiträge: 9

amsel77 ist offline
RE: Audiosendung 581 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Linux-Fan
Der Computer der Zukunft hat ja gerade schon begonnen, diese Sprachsteuerungen sind ja schon der erste Schritt in diese Richtung, wenn das ausgereift ist, können wir (Wer es mag) Maus und Tastatur schon bald in die Ecke packen


Wenn ich meine Sprachfaulheit so betrachte kann ich mir das nun überhaupt nicht vorstellen.
Zumindest redet man doch im Normalfall mit Menschen schon genug- ich muß definitiv nicht auch noch mit der Technik reden und bediene viel viel lieber still. Maus und Tastatur haben noch laaaange nicht ausgedient- die Dinge werden doch nicht allein dadurch schlechter weil sie älter und älter werden? Vieles lässt sich am PC auch gar nicht sinnvoll über Sprache steuern. Im smarten Home sehe ich die Sprachbedienung genauso wenig als Zukunft, sondern eher als Ergänzung. Wobei aktive Bedienung dann bei vielen Dingen mehr und mehr entbehrlich wird, weil das System je nach Kontext und Erfahrung das Gewünschte von allein erkennen kann und sich Technik und Mensch aufeinander einspielen.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von amsel77: 01.02.2018 08:28.

01.02.2018 08:24 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Radiomicky Radiomicky ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-943.jpg

Dabei seit: 25.07.2007
Beiträge: 1.798
Wohnort: Göttingen

Radiomicky ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Maschinenbesteuerung:
Danke, für Deine Befürwortung des "Bedingungslosen Grundeinkommens"! ebueb
Du hast das richtig gut erklärt, - genau wie Götz Werner das schon vor Jahren gesagt hat!

Mein Auto?!?
Man ist zwar "Besitzer" eines KFZ, aber die Dokumente, wie Führerschein, Fahrzeugschein und Brief sind vom "Staat" ausgestellt und somit "Eigentümer"!
Ohne diese Dokumente dürfen wir ja gar nicht fahren!
Also, wer ist dann letztendlich "Eigentümer" meines KFZ? verwirrt

Bedingungslose Grüße
Mike

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Radiomicky: 01.02.2018 12:37.

01.02.2018 12:25 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 273
Wohnort: Dortmund

Themenstarter Thema begonnen von Linux-Fan

Linux-Fan ist offline
RE: Audiosendung 581 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von amsel77
Wenn ich meine Sprachfaulheit so betrachte kann ich mir das nun überhaupt nicht vorstellen.
Zumindest redet man doch im Normalfall mit Menschen schon genug.


...Ja, das sehe selber auch nicht viel anders, ich kann mich noch daran erinnern, wie ich mal versucht habe einen Brief per Sprachsteuerung zu erstellen, da bekommt man Fusel auf dem Mund. Das war keine Ahnung, ich glaube 10 oder noch mehr Jahre her, da hat sich IBM und auch andere Firmen so was einfallen lassen, allerdings musste man mit seine Stimme noch Üben, bevor die Software einigermassen gut funktionierte. Das war damals ein ähnlicher heißer Schei... wie heute mit diesen Assistenten. Das Problem, der heutige Kram lässt sich flexibel überall integrieren. Aber gut, wers mag?! ebueb

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Linux-Fan: 01.02.2018 15:09.

01.02.2018 15:05 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
perlian perlian ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-631.gif

Dabei seit: 04.05.2010
Beiträge: 876
Wohnort: Osnabrück

perlian ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Mit Freude hab ich gehört das nun doch ein Weg gesucht wird um Aufkleber im Shop anbieten zu können.
Also 3 Euro für einen Aufkleber wären mir jetzt nicht zu teuer.
Wer jemals einen Aufkleber z.B. im Autozubehör gekauft hat weiß das dort oft viel höhere Preise aufgerufen werden.
Eine Kollektion aus 3 Aufklebern fände ich aber auch sehr schön.
Bin gespannt was draus wird
ebueb
04.02.2018 00:57 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
stephan engels stephan engels ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.508

stephan engels ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Bin ebenfalls gespannt was aus den Aufklebern wird. smile

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von stephan engels: 04.02.2018 07:36.

04.02.2018 07:35 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
schaeti001 schaeti001 ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-890.jpg

Dabei seit: 05.01.2009
Beiträge: 1.244
Wohnort: Odenwaldkreis

schaeti001 ist offline Fügen Sie schaeti001 in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo,
wieder eine super interessante Sendung.

Zu den Laberbüchsen nochmal die Frage:
Muss man da Prime-Kunde sein um die Alexa ordentlich zu betreiben? Bsp. Zugriff auf Musik, etc.

Gruß
Timm
04.02.2018 17:37 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
bertel bertel ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 436

bertel ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Timm,
Ich bin kein Primekunde das geht schon, allerdings musst du schon irgendwo Kunde sein, damit du auf "eine" Musikbibliothek zugreifen kannst. TuneIn für Radio geht auch ohne einen Account, ich bin bei Spotify für die sonstige Musik.

Gruß
Christian
05.02.2018 18:33 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
perlian perlian ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-631.gif

Dabei seit: 04.05.2010
Beiträge: 876
Wohnort: Osnabrück

perlian ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Diese ganze Sprachsteuerei ist ja für bestimmte einfache Anwendungen ganz nett.
Aber für ernsthafte Arbeiten wird es sowas nie geben
Ein kompliziertes Programm nur mit Sprache zu steuern ist undenkbar.
Erst recht im industriellen Umfeld mit Prozesssteuerungen usw.
Ich werde meine Tastatur sicher auch in Zukunft nicht aus der Hand legen.
Und was ist eigentlich mit Menschen die stumm sind ?
Sollen die in Zukunft auf Computer verzichten ?
08.02.2018 22:20 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
schaeti001 schaeti001 ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-890.jpg

Dabei seit: 05.01.2009
Beiträge: 1.244
Wohnort: Odenwaldkreis

schaeti001 ist offline Fügen Sie schaeti001 in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Danke für die Antwort. Ich bin Amazon-Kunde aber wie gesagt kein PRIME.

Kann das Ding auch Live Webradio spielen?
Bsp: Alexa: Spiele HR1
Das wäre interessant als Webradioersatz. Da es bei InternetRadios nix groß gescheites gibt für meinen Geschmack, wäre das ggf eine interessante Alternative. ALs Webradio war die Logitech Squeezebox das einzig brauchbare, gerade wenn man was taktiles braucht. Und die gibt's leider nicht mehr..

Gruß
Timm

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von schaeti001: 09.02.2018 15:25.

09.02.2018 15:24 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
bertel bertel ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 436

bertel ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Timm,
Genaudas mache ich ja so, der dot steht genau dafür in der Küche.
Alexa, spiele swr3, und es läuft.
Gruß
Christian
09.02.2018 16:56 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
schaeti001 schaeti001 ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-890.jpg

Dabei seit: 05.01.2009
Beiträge: 1.244
Wohnort: Odenwaldkreis

schaeti001 ist offline Fügen Sie schaeti001 in Ihre Kontaktliste ein
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ich habe mich mal ein bisschen über die Alexa informiert. Youtube hilft weiter :-)
Muss ich da immer diese App auf dem Dattelfon haben oder läuft diese unabhängig. Warum brauche ich eine App um die Quasselbüchse ans Laufen zu bringen?
Gruß
Timm
13.02.2018 10:04 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
bertel bertel ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 436

bertel ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Die App "brauchst" du für die Ersteinrichtung, da Alexa keine Tastatur hat (WLAN-Passwort Augenzwinkern )
Wenn alles eingerichtet ist, nicht mehr.
Gruß
Christian
13.02.2018 11:22 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » Audiosendung 581

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH