cc2.tv
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » TV-Folge 225 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   TV-Folge 225
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
SvenK
Mitglied

Dabei seit: 08.02.2018
Beiträge: 3

SvenK ist offline
TV-Folge 225 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zum Thema Smartphones (und Tablets).

Ja, die Akkus halten nur zwei Jahre. Gut, wenn das entsprechende Gerät dann nicht verklebt sondern nur geklipst ist.
Wir hatten schon zwei solche Fälle. Zum einen das Samsung Tablet meiner Freundin und zum anderen mein vorheriges Smartphone.
Original Samsung Akkus bekommt man für das Tablet sowieso nicht, also bleiben nur Dritthersteller Akkus. Der Erste war ein Griff ins Klo, der Zweite von einem bekannteren Akku Hersteller verrichtet seinen Dienst nun schon über ein Jahr.

Mein vorheriges Smartphone Xiaomi Mi4C benötigte nach 2 Jahren ebenfalls einen neuen Akku. Auch da tat es einer von einem bekannten Akku Hersteller. Zudem lief es nicht unter dem eigenen Android Derivat MIUI OS, sondern nach Umflashen durch mich unter Cyanogen OS bzw. Lineage OS. So konnte auch die Software selbst aktuell gehalten werden. Damals waren die Bootloader bei Xiaomi auch noch nicht gesperrt.
Leider funktionierte eines Tages nach einem weiteren von unzähligen Stürzen der Touchscreen nicht mehr vollständig. Den wollte ich aber nun nicht wechseln.

Also was kam als nächstes? Natürlich ein weiteres Smartphone und wieder von Xiaomi. Es stimmt einfach das Preis-/Leistungsverhältnis. Diesmal aber nicht mit dem hauseigenen MIUI Betriebssystem, sondern mit Android ONE. hierbei handelt es sich um ein von Google unterstütztes Gerät, was 2-3 Jahre nach Release garantiert die jeweils aktuellen Android Updates erhält. Wohlgemerkt, nicht vom Hersteller, sondern direkt von Google. Damit ist es eine preiswerte Alternative zu den Nexus/Pixel Geräten, jedenfalls was die OS Aktualität betrifft. Und da sich Xiaomi verpflichtete, den Kernel Source zu veröffentlichen (leider nur von Android Nougat), schießen seitdem die Custom ROMs wie Pilze aus dem Boden. Auch mit Android Oreo. Wenn also eines Tages der OS Support von Google weg fällt, kann ich mir also jetzt schon sicher sein, dass ich es durch Custom ROMs aktuellen halten kann und vor allem auch mit stabilen ROMs, die alle Funktionen unterstützen. Die Bootloader Entsperrung ist über den offziellen Weg recht umständlich und funktioniert auch nur mit chinesischer IP Adresse (VPN notwendig). Es geht aber mit Tools auch offline. Zum Glück ist der Akku Wechsel auch bei diesem Gerät ähnlich einfach wie bei meinem Vorherigen.

Was ich unter dem Strich sagen möchte ist eigentlich folgendes. Ich kaufe mir nie ein Handy direkt wenn es raus kommt. Ich schau immer erst, wie groß ist der Aufwand für Akku Wechsel, wie groß ist die Chance, dass es bei Custom ROM Entwicklern entsprechend beliebt wird und hat es ausreichend Leistung, dass diese auch noch in 3 Jahren meinen Ansprüchen genügt. 3 Jahre muss ein Smartphone bei mir mindestens halten. Dafür sollte der Hersteller auch eine entsprechende Qualität liefern (bei dem von mir Gewähltem der Fall).

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von SvenK: 20.03.2018 08:45.

20.03.2018 08:40 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Stevie Stevie ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 31.03.2007
Beiträge: 223

Stevie ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Google hat mit Android 8 ein modulares Updatesystem eingeführt. Alle Smartphones, die mit 8 verkauft werden, müssen das nutzen. Bekommt man 8 über ein Update ist es nicht verpflichtend.
Kann man also hoffen, daß sich das Problem die nächsten Jahre löst. Andererseits gibt es bei den neuen Geräten kaum noch sensationelle Neuerungen, so daß es sich immer weniger lohnt ein neues Gerät zu kaufen.
20.03.2018 16:22 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 273
Wohnort: Dortmund

Linux-Fan ist offline
Handy-Akku ersetzen Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ein gepflegtes Hallo in die Runde,

Ein Interessantes Thema ebueb

Bei meinem Alcatel mit Firefox-OS (Linux) macht es leider kaum noch Sinn, was für mich als alter Linuxer eine Hoffnung war, entpuppte sich leider als Ladenhüter, was folgte war die einstellung des Projektes von Mozilla.

Bei meinem 2. Hoffnungsträger (Ubuntu-Tablet) von Aquaris M10 (Wolfgang hatte kaum ein gutes Jahr daran gelassen), aber er hatte damit durchaus Recht, denn es war alles andere als funktional, aber wie das so ist, wenn man auf freie Software setzt, geht man auch immer ein Kompromiss ein. Auch das Projekt erwies sich als Rohrkrepierer. Zum Glück hatte es eine größere Fangemeinde als das Firefox-OS Smartphone, und eine kleine Komiunity (UbiPorts) ergriff die Change, und übernahm die Weiterentwicklung von Ubuntu Touch, nach anfänglicher Skeptik habe ich das schon für Tot geglaubte Teil geflasht, und bin mittlerweile sehr zufrieden damit. Mitlerweile läßt es sich damit auch ganz gut arbeiten, es hatte sich auch einiges geändert, und verbessert, mal sehen, bisher hält der Akku ganz gut durch, vorausgesetzt, man fährt das ganze herunter, denn schaltet man es nur am Knopf aus, ist es quasi nur wie bei einem Laptop im Ruhemodus.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Linux-Fan: 20.03.2018 16:44.

20.03.2018 16:41 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
dg4dsl dg4dsl ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-916.gif

Dabei seit: 21.11.2016
Beiträge: 38
Wohnort: Weißnaußlitz

dg4dsl ist offline
Gute Sendung Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Wieder eine gelungene Sendung! Eine sehr einfache Möglichkeit Infrarotaussendungen nachzuweisen ist eine Digitalkamera. Diese sieht das Licht und so kann man einfach feststellen, ob eine vermeintlich defekte Fernbedienung noch funktioniert. Z.B. Wildkameras nutzen diesen Effekt und "leuchten" die Szenerie für Tiere unsichtbar aus.
Es ist eine Sauerei, dass die Akkus bei Smartphones fast ausnahmslos fest verbaut sind. Gerade an preiswerteren Modellen sieht man oft abnehmbare Gehäusedeckel. Aus meiner Sicht ist das nur eine Willensfrage der Hersteller. Aber die gehen eher davon aus, dass das installierte Android vor dem Lebensende des Akkus restlos veraltet ist. Insoweit macht der Akku-Tausch auch nur Sinn, wenn ich das Android updaten kann.
Es wird vielleicht nur den Wolfgang interessieren, aber auch im Amateurfunkbereich trifft man auf die Akku-Problematik. Dort ist es so, dass es selbst für ehemals sehr teure Handfunkgeräte keinen Ersatzakku mehr gibt. Mit Glück findet man einen Nachbauakku. Ansonsten ist das Gerät nur noch teurer Elektroschrott. Mir ist es so bei einem Spitzengerät von Kenwood so ergangen.
Auch wenn mein Goldesel nicht gerade Durchfall hat werde ich wieder etwas spenden.
20.03.2018 19:16 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.286

Winnie2 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Infrarotsensor

Finde ich ganz interessant mit dem Infrarotsensor für Kluglaut. Habe mich gefragt wie die Daten ins Smartphone gelangen. Wird das Teil in die kombinierte Mikrofon&Kopfhörer Buchse gesteckt?
So ganz konnte ich das bislang nicht nachvollziehen.

Kluglaute und deren Lebenserwartung

Mittlerweile achte ich beim Kauf von Smartphones darauf dass alternative Android-Images verfügbar sind oder es wahrscheinlich solche geben wird.
Ich sehe es nicht ein die Teile nach 2 Jahren zu entsorgen sobald der Hersteller keine Updates mehr ausliefert.

Was die Akkus betrifft. Es ist echt schwierig bei vielen Gerätemodellen ein Exemplar zu erhalten welches auch garantiert vom Hersteller selber stammt.
Gerade bei Samsung-Akkus werden sehr viele Akkufälschungen auf dem Markt angeboten. Manche Fälschungen sind extrem gut gemacht so dass sich diese optisch kaum von einem Original unterscheiden lassen.
Wenn man den Akku pfleglich behandelt lebt dieser deutlich länger. Wer allerdings so viele Apps laufen lässt dass der Akku täglich von 10% auf 100% geladen werden muss, das reduziert natürlich die Lebenserwartung des Akkus. Falls möglich sollte der Akku bei täglicher Ladung nur auf 90% geladen werden, das verlängert die Lebensdauer.
Hohe Ladezustände und hohe Temperaturen verkürzen diese jedoch.

Bei mir halten die Akkus länger als 2 Jahre, ganz einfach weil ich alle zu stromfressenden Apps nicht verwende und der Akku bei mir 2 Tage durchhält, so komme ich auf weniger Ladezyklen.
Ausserdem versuch ich den Akku möglichst im Bereich 20 bis 80% zu halten. Kurzes Zwischenladen schadet einem Li-Ion-Akku nicht.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Winnie2: 20.03.2018 20:31.

20.03.2018 20:27 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Mart Mart ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-870.jpg

Dabei seit: 06.04.2007
Beiträge: 1.056
Wohnort: Dönerstadt (Köln)

Mart ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Was macht ihr alle mit den Akkus?
Mir ging es schon auf die Nerven, daß der Akku meines Samsung Galaxy S3 nach 5 Jahren Dauerbetrieb "nur" noch 4-5 Tage durchhielt, also kam letztes Jahr ein neuer rein, der schafft jetzt meistens wieder die 10 Tage Dauerbetrieb. Gut, ich surfe damit kaum und telefoniert wird auch nur wenig, aber ist halt ständig empfangsbereit.
Ich lade den Akku erst, wenn er unter 8% gerutscht ist und dann auch vollständig auf, bis die LED grün ist und mir gesagt wird, daß ich das Ladegerät entfernen kann.
Ich schätze, die Laufzeiten sprechen da für sich. Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Mart: 20.03.2018 21:10.

20.03.2018 21:06 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.286

Winnie2 ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ich würde darauf wetten dass bei den meisten Leuten bei denen der Smartphone-Akku nach 2 Jahren schlapp macht WhatsApp, Instagram- und / oder Facebook-App rund um die Uhr auf dem Teil laufen.
Das sind bekannte "Akkufresser".
Dann natürlich abends ans Ladegerät gestöpselt und erst morgends wieder abgestöpselt. Der Akku hat dann für mehrere Stunden 100% Ladestand, was akkuschädigend ist.
20.03.2018 21:40 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Mart Mart ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-870.jpg

Dabei seit: 06.04.2007
Beiträge: 1.056
Wohnort: Dönerstadt (Köln)

Mart ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ja, das wird's sein, hab ich auch nicht drauf und WLAN wird auch nur bei Bedarf aktiviert, lediglich GSM ist immer an.
Lohnt sich auch für mich nicht anders, obwohl ich u.a. wegen meiner Neffen ein Profil bei Facebook habe.
Aber da ich krankheitsbedingt sowieso fast ständig zu Hause bin, nutze ich für sowas lieber meinen bequemen Lenovo-Laptop, bin eh nicht so der Touchscreen-Fan. Werd' wohl langsam alt. großes Grinsen
Hab letztens ne Simkarte mit 1,5 GB Highspeed-Inclusivvolumen/Monat geschenkt bekommen, die 2 Jahre läuft, ne Freundin brauchte ein neues Smartphone aber nutzt ihre alte Karte weiter, so hat sie mir die neue geschenkt. Hab in den ganzen 3 Monaten gerade mal insgesamt 300mb unterwegs verbraucht, und das auch nur in der Anfangsphase zum Ausprobieren. Perlen vor die Säue! Augen rollen großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Mart: 20.03.2018 22:00.

20.03.2018 21:57 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Dieter Weidinger
Mitglied

images/avatars/avatar-791.jpg

Dabei seit: 11.07.2012
Beiträge: 21
Wohnort: Kaarst

Dieter Weidinger ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Na, dann will ich mich auch mal "outen".

Ich benutze noch mein Nokia 950XL. Leider wird es ja immer weniger von Microsoft unterstützt. Aber telefonieren geht noch, die Kamera ist sehr gut und die paar Apps, welche ich brauche, gehen zurzeit noch.
Super ist, dass man einfach die Rückseitenschale öffnen kann, den Akku raus nimmt und ggfs. austauscht. Völlig problemlos kann dort auch eine Speicherkarte einstecken. Bis jetzt hat der Akku noch nicht geschwächelt, obwohl ich meine Nokia schon seit drei Jahren benutze.
Allerdings bin ich nicht jemand, der mit dem Handy ständig vor der Nase vor durch die Gegend läuft.
Hoffentlich hält es noch einige durch.
Gruß Dieter
21.03.2018 09:10 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Radiomicky Radiomicky ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-943.jpg

Dabei seit: 25.07.2007
Beiträge: 1.798
Wohnort: Göttingen

Radiomicky ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Tipp:
Niemals die Akkus voll auf und entladen lassen!
Für eine längere Lebensdauer reicht es bis zu 80% aufzuladen, wenn die Leistung auf 20% runter ist! Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Radiomicky: 21.03.2018 09:14.

21.03.2018 09:14 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Heini Heini ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 03.03.2012
Beiträge: 94
Wohnort: Lippetal

Heini ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Dieter Weidinger
Na, dann will ich mich auch mal "outen".

Ich benutze noch mein Nokia 950XL. Leider wird es ja immer weniger von Microsoft unterstützt. Aber telefonieren geht noch, die Kamera ist sehr gut und die paar Apps, welche ich brauche, gehen zurzeit noch.
Super ist, dass man einfach die Rückseitenschale öffnen kann, den Akku raus nimmt und ggfs. austauscht. Völlig problemlos kann dort auch eine Speicherkarte einstecken. Bis jetzt hat der Akku noch nicht geschwächelt, obwohl ich meine Nokia schon seit drei Jahren benutze.
Allerdings bin ich nicht jemand, der mit dem Handy ständig vor der Nase vor durch die Gegend läuft.
Hoffentlich hält es noch einige durch.
Gruß Dieter


Muß dich etwas korrigieren, das 950 ist nicht (mehr) von Nokia, sondern läuft unter dem Label "Microsoft".
Bin selbst Windows Mobile Nutzer (650er) und finde es schade, das es mit dem OS zu Ende geht.

Zur Sendung:

Zum Thema Updates sind die neuen Nokia Smartphones sehr interessant. Die werden mit einem
relativ cleanen und aktuellem Android ausgeliefert und versprechen, das Updates, sobald diese
von Google veröffentlicht werden, direkt auf die Geräte kommen sollen. Und preislich sind die
auch mehr als verlockend. In der Familie geistert schon eines rum (Nokia 5) und der User ist
bisher sehr zufrieden damit.
07.04.2018 01:31 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » TV-Folge 225

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH