cc2.tv
 
  Forenübersicht
  Anmelden
  Registrierung
  Mitgliederliste
  Teammitglieder
  Hilfe
  Suche
  FAQ
  Forenregeln
  Wie poste ich richtig?
  Impressum

cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » CC2.tv Folge 227 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen   CC2.tv Folge 227
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Wolfgang Rudolph
Administrator

images/avatars/avatar-930.jpg

Dabei seit: 25.03.2007
Beiträge: 4.586
Wohnort: Maxsain Ww.

Wolfgang Rudolph ist offline
CC2.tv Folge 227 Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Heute ab 20.oo Uhr abrufbar

Preiswertes WLAN-Thermometer selbst bauen
Funkthermometer sind eine feine Sache, wenn man verschiedene Orte überwachen will. Leider ist es nicht so einfach diese Daten in den eigenen Computer zu bringen um sie beliebig weiter verarbeiten und auch aus der Ferne abfragen zu können. Professionelle Lösungen kosten mehrere hundert Euro. Doch mit den kleinen ESP 8266 Modulen und einem Sensor kann man mit etwas Bastelei solche Sensoren selbst bauen und beliebig viele, in der Reichweite des eigenen WLAN, verteilen.

Der Raspi mit Stahlhelm!
Der Raspberry 3B+ ist da. Herr Rossi hat CC2.tv einen gespendet und natürlich musste dieser gleich einige Tests über sich ergehen lassen. Was dabei herausgekommen ist und wie "der Neue" gegen über seinen Vorgängern abschneidet wird in diesem Beitrag ausführlich erklärt.
16.04.2018 11:34 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Uli Bellgardt Uli Bellgardt ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 01.01.2014
Beiträge: 30
Wohnort: Willich

Uli Bellgardt ist online
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Das war nach etlichen Quasselbüchsenvorstellungen doch mal wieder eine Sendung, die mir von vorne bis hinten so richtig gefiel. Vielen Dank dafür.

Eine WLan-fähige Wetterstation als Eigenschnitz aus preiswerten Bauteilen ist weit mehr nach meinem Geschmack als alle "Alexa wie ist das Wetter" der letzten Wochen. Sicher, auch Alexa&Co sind interessant und allemal wert, vorgestellt zu werden. Doch die Filetstücke sind für mich kreative Basteleien wie diesmal.

Auch der verbesserte Raspi lohnt sich vorgestellt zu werden. Vor allem finde ich es bemerkenswert, dass die es durchziehen, den Preis trotz Detailverbesserungen konstant zu halten. Viel "normaler" wäre es doch, selbst kleinste Veränderungen, die nicht einmal unbedingt Verbesserungen sein müssen, als Grund für Preiserhöhungen vorzuschieben. Schön, dass es auch anders geht.

Grüße von
-Uli
17.04.2018 10:40 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Ginchen Ginchen ist weiblich
Mitglied

images/avatars/avatar-941.jpg

Dabei seit: 15.04.2018
Beiträge: 55
Wohnort: Deutschland

Ginchen ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Ja also ich find das einfach auch nur klasse. Diese Ideen die Wolfgang einbringt sind echt toll.

Gar nicht so einfach, immer eine Sendung zu füllen ..... man denkt das nicht aber ich kann mir vorstellen dass es oftmals regelrechtes Kopfzerbrechen macht.
17.04.2018 14:21 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Wolfgang Rudolph
Administrator

images/avatars/avatar-930.jpg

Dabei seit: 25.03.2007
Beiträge: 4.586
Wohnort: Maxsain Ww.

Themenstarter Thema begonnen von Wolfgang Rudolph

Wolfgang Rudolph ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

... stimmt schon, aber ich habe einen speziellen "Kopfkleber" dafür. (Zur Schnellreparatur) Augenzwinkern
17.04.2018 14:58 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Ginchen Ginchen ist weiblich
Mitglied

images/avatars/avatar-941.jpg

Dabei seit: 15.04.2018
Beiträge: 55
Wohnort: Deutschland

Ginchen ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von Wolfgang Rudolph
... stimmt schon, aber ich habe einen speziellen "Kopfkleber" dafür. (Zur Schnellreparatur) Augenzwinkern



großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen
17.04.2018 15:17 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Linux-Fan Linux-Fan ist männlich
Mitglied

images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 04.02.2012
Beiträge: 273
Wohnort: Dortmund

Linux-Fan ist offline
Ecafe Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Hallo Wolgang,

dein e-Cafe fiel mir irgend wie auf, ich habe auch noch so ein Eumel, den nutze ich heute noch wenn ich mal unterwegs bin, um mir die Bilder von meiner Speicherkarte von der Kamara an zu schauen, leider läuft bei einem Arm5 Prozessor kaum noch eine aktuelle Distrobition, aber für das Netz hat man ja auch noch andere Geräte. Mich würde interessieren, ob du da noch ein aktuelles Linux drauf hast, bei mir ist es eine etwas ältere Knoppix Version.

Gruß,

Linux-Lüfter ebueb
17.04.2018 22:40 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
CWblade
Mitglied

Dabei seit: 12.09.2016
Beiträge: 79

CWblade ist offline
Stromversorgung für sensoren Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Habe gerade Mittagspause und Schau mir die letzte Sendung an. Bislang endlich wieder eine Sendung nach meinem Geschmack.

ZUR Stromversorgung muss ich eigentlich nur an die vielen Solarlampen denken. Es wäre doch möglich eine solarbetriebene Variante zu wählen ?

Das Problem könnte damit elegant gelöst werden
19.04.2018 12:34 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Wolfgang Rudolph
Administrator

images/avatars/avatar-930.jpg

Dabei seit: 25.03.2007
Beiträge: 4.586
Wohnort: Maxsain Ww.

Themenstarter Thema begonnen von Wolfgang Rudolph

Wolfgang Rudolph ist offline
Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Schwierig,
bei 0,65V pro Zelle und 25 Umlenkspiegeln um das Sonnenlicht in den Keller und die Garage zu bekommen. Augenzwinkern
19.04.2018 12:51 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
CWblade
Mitglied

Dabei seit: 12.09.2016
Beiträge: 79

CWblade ist offline
Und ich dachte es geht um aussensensoren Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Im Haus habe ich immer eine Steckdose, da bin ich nicht auf Batterien angewiesen😃
19.04.2018 16:16 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Winnie2 Winnie2 ist männlich
Mitglied

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 2.286

Winnie2 ist offline
RE: Und ich dachte es geht um aussensensoren Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden       | Top

Zitat:
Original von CWblade
Im Haus habe ich immer eine Steckdose, da bin ich nicht auf Batterien angewiesen😃

Du hast nur eine Steckdose in deinem Haus... ist das nicht ein bisschen wenig? großes Grinsen Augenzwinkern
...vermutlich zentral installiert und dann Verlängerungsleitungen bis in jeden Raum. Zunge raus
Sorry, aber deine Vorlage war zu steil um auf diesen Scherz zu verzichten. cool

Ich habe mich bei diesem Thema ja gefragt weshalb die Daten überhaupt per WLAN übertragen werden müssen.
Die Datenmenge der Sensoren ist doch so klein dass es brauchbare Alternativen gibt, z.B. Z-Wave, Zigbee oder DECT ULE.
Bluetooth Version 5 bietet z.B. einen Modus für große Reichweite. Da sollen sogar 200 Meter möglich sein, bei reduzierter Datenrate. Aber eine hohe Datenrate ist für die Übertragung von Sensordaten nicht so wichtig.

Und bei der Nutzung von Frequenzen unterhalb 1 GHz (z.B. 868 MHz) erhöht sich auch die Reichweite über die Funkstrecke und durch Wände hindurch funken ist kein solch großes Problem.

Die höchste Reichweite dürften Sensoren haben welche im 433 MHz Band arbeiten und eine robuste Modulation nutzen, was sehr wahrscheinlich beim Sainlogic Teil der Fall sein dürfte.
Da kann eigentlich nur ein Funkamateur der aktiv mit "Schmackes" im 70 cm Band sendet die Übertragung stören. Augenzwinkern

Für sinnvoll halte ich es dann auch die Sensordaten mittels Raspi zu sammeln. Dafür wäre sogar ein Raspi Modell Zero ausreichen, ein aktuelles Modell (3B) macht das so nebenher mit von seiner Leistungsfähigkeit.

Bleibt die Frage der Skalierbarkeit.

Übrigens ist ein WLAN Kanal nur dann belegt wenn auch wirklich Daten übertragen werden. Ein Router der nur ein Bakensignal sendet belegt den Funkkanal nicht dauerhaft.
19.04.2018 17:46 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
 
Antwort erstellen
cc2.tv-Fan-Club » CC2tv +CC2audio » Kommentare zu den Sendungsinhalten » CC2.tv Folge 227

Impressum - Datenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH